Gedanken zum 8. Mai

    Die alten Nazis Die hatten wahrlich einen Sturm entfacht Den sie bekamen Und bald bekommen Auch ihre Erben von den Göttern eins aufs Dach Schon zur bedingungslosen Kapitulation Hat mein Gott 1945 nur gelacht! Duke Eibensang: Totengott-Ballade. 1. Vor 30 Jahren sagte Bundespräsident Richard von Weizsäcker in einer Rede zum Kriegsende, der 8. Mai sei […]


    Stille Feiertage gefährden die Religionsfreiheit

    Missionierende Atheisten können genau so eine „Landplage” sein wie missionierende Religionsvertreter. Daher bin ich nicht unbedingt ein Freund von Initiativen wie „Religionsfrei im Revier”, obwohl ich mit sehr vielen der Forderungen der „Lobby für Konfessionsfreie” sehr einverstanden bin. Vor etlichen Wochen erhielt „Religionsfrei im Revier” einen Bußgeldbescheid der Stadt Bochum in Höhe von 300 Euro, […]


    Der neue Tempel – und ein altes Ärgernis

    Zuerst die erfreuliche Nachricht: Die Pläne der Ásatrúarfélag, einen Ásatrúarhof, einen “heidnisch-germanischen Tempel” auf dem Öskjuhlíð, einem Hügel in Reykjavík, zu errichten, werden in die Tat umgesetzt. Island: Neuer heidnischer Tempel wird gebaut, und sogar in der deutschsprachigen Presse wird darüber berichtet – z. B. recht gut von der österreichischen Zeitung „Die Presse”: Ein neuer […]


    Imaginäre Gefahren, reale Hetze

    Der Hype um die „Akü-gida-Bewegungen” vom Spätherst 2014 klingt Ende Januar 2015 ab, der Gegenwind für sie wird stärker, und sie demontieren sich dankenswerterweise selber. Das schafft allerdings die „Ich-bin-kein-Nazi-aber”-Sager, alias „Rechtspopulisten”, nicht aus der Welt. Die Leute, die sich von Pediga usw., mobilisieren ließen, sind immer noch da, auch wenn sie nicht mehr montags […]


    Wir sind Raif Badawi!

    Nach massiven internationalen Protesten ist die weitere Prügelstrafe des saudi-arabischen Bloggers Raif Badawi verschoben worden – offiziell aus medizinischen Gründen. Das Justizsystem des mit dem Westen verbündeten streng islamischen Königreichs Saudi-Arabien trägt barbarische Züge. Der Blogger Raif Badawi, der die Website “Freie saudische Liberale” betrieb, wurde wegen “Beleidigung der Islam” zu zehn Jahren Haft und […]


    Vor 20 Jahren – oder: Warum es die Nornirs Ætt überhaupt gibt

    1995 sah die Welt noch anders aus: +++ Das Internet ist nicht nur für die deutsche Bundesregierung, sondern auch für die meisten normalen und vernünftigen Menschen „Neuland”.+ Wer online geht, tut das meistens mit einem Einwahlmodem. + Flachbildschirme gibt es nur als Prototypen, + und die Handys, noch wenige Jahre zuvor backsteingroß und gefühlt bleibarrenschwer, […]


    Imaginäre Gefahren, reale Hetze

    Der Hype um die „Akü-gida-Bewegungen” vom Spätherst 2014 klingt Ende Januar 2015 ab, der Gegenwind für sie wird stärker, und sie demontieren sich dankenswerterweise selber. Das schafft allerdings die „Ich-bin-kein-Nazi-aber”-Sager, alias „Rechtspopulisten”, nicht aus der Welt. Die Leute, die sich von Pediga usw., mobilisieren ließen, sind immer noch da, auch wenn sie nicht mehr montags […]


    Was nicht gesund sein darf

    Eigentlich gehört diese kleine Meldung in die Rubrik “Wissenschaft”: Kaffee ohne Milch reinigt die Zellen. Gute Nachrichten für Kaffeeliebhaber: Ohne Milch ist der belebende koffeinhaltige Aufguss nicht nur ein kalorienarmes Getränk, sondern kann auch den zellulären Selbstreinigungsprozess, die Autophagie, auslösen. Es gibt aber einen Grund, weshalb sie im “Gjallarhorn” gelandet ist: Sie ist ein willkommener […]


    Die Ætt im Laufe der Zeiten

    Wir nannten uns bei unserer Gründung 1995 „Hrafnsgaldr Fylki” und man nannte uns einfach die „Ásatrú im Rabenclan”. 1997 reichte uns das nicht mehr, wir wollten auch Menschen bei uns aufnehmen können, die nicht dem Verein Rabenclan angehörten. Daher komplettierten wir unsere Verfassung zu einer eigenständigen und gaben uns einen neuen Namen. Wir verwarfen alle […]


    Die Nornirs Ætt – wie es begann

    Es war das Wochenende zum 1. Mai 1995, als der ein halbes Jahr zuvor begründete Rabenclan sowohl seine bereits vorhandenen Mitglieder als auch Beitrittswillige und grundsätzlich Interessierte zu (s)einer ersten, offiziellen Mitgliederversammlung nach Freienfels eingeladen hatte. Ort des Treffens war ein kleines Wäldchen mit recht offenem Baumbestand – man könnte es einen Hain nennen – […]


    Wann Fleiß eine Sünde und Faulheit eine Tugend ist

    Heidnische Gedanken zu einem christlichen Gedankenkonstrukt Vor einigen Monaten schrob ich einen kleinen Text über Tacitus und die faulen Germanen. Darin erwähnte ich kurz, dass in der Antike Faulheit zwar keine geschätzte Eigenschaft war, allerdings auch keine verachtenswerte Todsünde. Dolce far Niente (Gemälde von John William Waterhouse, 1880) Schon in der Antike warfen Reiche ihren […]


    Die Ætt im Laufe der Zeiten

    Wir nannten uns bei unserer Gründung 1995 „Hrafnsgaldr Fylki” und man nannte uns einfach die „Ásatrú im Rabenclan”. 1997 reichte uns das nicht mehr, wir wollten auch Menschen bei uns aufnehmen können, die nicht dem Verein Rabenclan angehörten. Daher komplettierten wir unsere Verfassung zu einer eigenständigen und gaben uns einen neuen Namen. Wir verwarfen alle […]


    10 Jahre Dagans Viðri

    Heute vor 10 Jahren wurde in Svens damaliger Wohnung bei Schweinfurt das Dagans Viðri Fylki gegründet. Soweit ich mich erinnere, waren wir zu fünf. Den Namen – Wetter des Tagesanbruchs – fand Karan, die erst wenige Monate zuvor, am Allthing desselben Jahres, in die Ætt eingestiegen war.


    “Frischer Wind”

    Seit dem Althing 2012 hat die Nornirs Ætt ein neues Fylki: Es heißt “Yöð Volt”, was soviel wie “frischer Wind” bedeutet.


Ætt-News

Althing 2014 – wieder mal auf dem Bragishof …

Der 19. Althing (Alþing für alle Freunde der altnordischen Sprache) der Nornirs Ætt fand vom 25. bis 27. Juli im ...

Barrieren im “behindertengerecht ausgebauten” Freizeitheim

Der Frühling rückt näher. Damit rückt auch die Zeit näher, in der viele Gruppen unterschiedlicher Menschen aus unterschiedlichen Anlässen Gruppenunterkünfte ...

Neue Rubrik: Ættlings-Alltag

Der Alltag von und Ásatrú-Anhängern / Heiden (-"germanisch orientiert") ist eigentlich völlig normal, unauffällig und ... na, ja, eben alltäglich. ...

Gjallarhorn

Gedanken zum 8. Mai

Die alten Nazis Die hatten wahrlich einen Sturm entfacht Den sie bekamen Und bald bekommen Auch ihre Erben von den Göttern eins aufs Dach Schon ...

“Mädchen von Egtved” war keine Dänin

Das “Mädchen von Egtved”, einer der berühmtesten bronzezeitlichen Grabfunde Dänemarks, stammte aus dem Schwarzwald. (Was Kenner der bronzezeitlichen Kulturen Mitteleuropas und ihrer weit reichenden Beziehungen nicht wirklich überraschen wird.) Die junge Frau wurde zwar in Jütland begraben, aber wie Isotopenanalysen ihrer Haare, Zähne und Kleidung nun belegen, wuchs sie wahrscheinlich im Schwarzwald auf. Vermutlich wurde […]

“Mara und der Feuerbringer” – mehr als Fantasy

Am 2. April 2015 kommt ein außergewöhnlicher Film ins Kino. “Mara und der Feuerbringen” wagt sich an das Genre “Fantasy” – was für einen deutsprachigen Film schon ungewöhnlich ist – und entnimmt seine Themen der nordischen Mythologie – was für einen deutschen Unterhaltungsfilm “für die ganze Familie” mutig ist. Außergewöhnliche Filme brauchen außergewöhnliche Filmemacher. Regie […]

23. – 24. Mai: Wikingerlager bei der Turmhügelburg Lütjenburg

“Die Wikinger kommen” schallt es weit durch Wagrien und das Ostholsteinische Land vom hölzernen Turm der Turmhügelburg im Lütjenburger Nienthal. Auch dieses Jahr, auch wieder zu diesem merkwürdigen christlichen Fest gibt es das “Wikingerlager” bei der Turmhügelburg Lütjenburg mit dem Kampf um das “Ehrbare Lütjenburger Schwert”. Zu Pfingsten, am Sonnabend, dem 23. Mai von 11:00 […]

Ásatrú-Zeremonie zur Sonnenfinsternis auf Island

Mitglieder der Isländischen Ásatrú-Gemeinsschaft Ásatrúarfélag hielten am Vormittag des 20. März 2015 eine besondere Sonnenfinsternis-Zeremonie in Verbindung mit der Grundsteinlegung für den neuen Ásatrú-Tempel ab. “Ein magischer Moment, und ich habe immer noch eine Gänsehaut”, sagte der Alsherjargoði der Ásatrúarfélag, Hilmar Örn Hilmarsson. “Dass gutes Wetter ist, liegt nur an uns”, erklärte Hilmarsson im humorvollen […]

Let Your Chili Burn!

Kochen durch die Elemente – Feuer Kein anderes scharfes Gewürz ist derart „heiß” wie die Chilischote (Capsicum annuum)! Ihr Name geht nicht auf den Namen des Landes Chile zurück, sondern leitet sich aus der Bezeichnung für Chilischoten in der Nahuatl-Sprachfamilie ab (chilli), die von Teilen der aztekischen Ureinwohner in Mexiko gesprochen wurde und wird. Der […]

Das mit den Hexen und so…

Dass ich Heidin bin, auch Hexe genannt, wissen einige. Doch heute mag ich mal ein wenig darüber erzählen, was ich so in „anderen Köpfen“ gelesen habe. Nicht das ich die Gabe hätte Gedanken zu lesen, um gleich vorab mit dem 1. Gerücht aufzuräumen. NEIN! Nicht jeder der sich „spirituell“ oder „Heide“ oder „naturreligös“ nennt kann […]