Gjallarhorn Weblog

„Hypermoral“ – der posthume Sieg eines Nazi-Philosophen

1. September 2018 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

Ein persönlicher Kommentar zu einem in Mode gekommenen Schlagwort Hin und wieder benutzte ich den Ausdruck „Hypermoral“ für eine Haltung, ein „Ethos“, das ich für sehr problematisch halte. Inzwischen halte ich dieses griffige Schlagwort selbst für äußerst problematisch, nicht etwa, weil ich die Haltung, die ich „hypermoralisch“ nannte, nun für weniger problematisch halten würde. Das […]



Alte Prüderie, neue „Prüderie“

25. August 2018 | Von | Kategorie: Das Odins Auge Projekt, Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

Im Rückblick auf das „Sommerloch 2018“ fällt auf, dass es in Deutschland fast völlig vom Versuch wahlkämpfender CSU-Politiker, die AfD rechts zu überholen, gefüllt wurde. Angeblicher Stoßseufzer eines für Inlandsnachrichten zuständigen Redakteurs: „immer nur Flüchtlinge! Kann nicht mal jemand einen Alligator in einem Badesee aussetzen?“ Das heißt nun nicht, dass „klassische Sommerlochthemen“ völlig fehlten. Das […]



Haithabu und Danewerk endlich Weltkulturerbe

4. Juli 2018 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Was lange währt … Nach über 14 Jahren (!) „Bewerbungs- und Auftragsmaraton“ durch die Initiative von Prof. Dr. Claus von Carnap-Bornheim wurden Haithabu und Danewerk nun endlich in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Einen sehr lesenwerten Artikel (UNESCO Weltkulturerbe Haithabu und Danewerk) zu dieser längst überfälligen Entscheidung schrieb Martje von Beowulf, wobei sie auch auf […]



Friedenspreis des deutschen Buchhandels für Aleida und Jan Assmann

14. Juni 2018 | Von | Kategorie: Das Odins Auge Projekt, Gjallarhorn Weblog

Mit dem Ehepaar Aleida und Jan Assmann erhalten zwei Kulturwissenschaftler den Friedenspreis, deren Arbeiten für uns Heiden ungewöhnlich relevant sind. Beide Assmanns sind mit stehenden kulturwissenschaftlichen Begriffen verbunden, die sogar in politische Debatten eingegangen sind. Aleida Assmann prägte den Begriff „Kulturelles Gedächtnis“, und wird für ihre engagierten und wissenschaftlich fundierten Studien zu Geschichtsvergessenheit und Erinnerungskultur […]



„Der ACTA-Krake“ – problematischer als gedacht

24. Mai 2018 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

„Der Krake“ ist eine 2012 von der Anti-ACTA-Kampagne verwendete Karikatur. In einem Artikel verteidigte ich damals diese Karikatur gegen den Vorwurf, sie sei antisemitisch („Symbolische Probleme“.) Später musste ich erkennen, dass der „ACTA-Krake“ zwar nicht antisemitisch gemeint, aber dennoch „strukturell antisemitisch“ ist. Ich stehe zwar noch heute hinter vielem, was ich in diesem Artikel schrob: […]



Bodyshaming und „Rassismus durch die Hintertür“

1. Mai 2018 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Mit dem Beginn der wärmeren Jahreszeit beginnt auch die Hochsaison des „Bodyshaming“. Das englische Wort „shaming“ lässt sich schlecht direkt ins Deutsche übersetzen, „beschämen“ trifft es nur selten. Es ist quasi das Verb zu Aufforderungen wie: „Schäm dich!“ oder Aussagen wie: „Der sollte sich dafür schämen“. „Anprangern“ ist ein brauchbarer deutscher Begriff für besonders aggressive […]



Schneiden wir uns „ins eigene Fleisch“?

9. März 2018 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Die Stellungnahme zum „Projekt Swastika“ Heiden-TV-Projekt Swastika: Einladung an Nazis und völkische Verharmloser hat der Nornirs Ætt viel Lob, manche konstruktive Kritik, aber vereinzelt auch heftige bis wutschnaubende Schelte eingebracht. Soweit diese Schelte von erkennbar völkisch bis faschistisch gesonnenen Zeitgenossen kommt, verbuche ich sie, als Autor besagter Stellungnahme, als Erfolg: Wenn der Beitrag von dieser […]



„Gutes tun“ ist gar nicht schwer – oder doch?

11. Dezember 2017 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog, Kultur & Weltbild

Zu keiner anderen Jahreszeit kommen mehr Menschen auf die Idee „auch mal was Gutes zu tun“ als im Dezember. Gleich vorab meine persönliche Meinung dazu: Ob sie das nun tun, um sich selbst auf die Schulter klopfen zu können, aus „schlechtem Gewissen“, weil sie den Rest des Jahres die Augen vor den Bedürfnissen anderer verschließen, […]



„Wikingerkult und Rechtsextremismus“: Kernproblem Geschichtsfiktion

30. Oktober 2017 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Die Fachtagung mit dem Titel „Odin mit uns! – Wikingerkult und Rechtsextremismus“ fand am 9. und 10. Oktober 2017 in der Akademie Sankelmark statt. Anlass war ein Vorfall auf den Wikingertagen in Schleswig 2016, als ein Darsteller mit einem achtspeichigen Hakenkreuzmotiv auf seinem Schild kämpfte, und das zunächst sowohl beim Veranstalter wie bei der Lokalpresse […]



Sittenchristlich – eine Begriffsklärung

20. September 2017 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Der monatliche Clip „zur zeit“ ist da! Hab mal kurz was erklärt – nicht umfassend, aber so zum Einstieg (in meine wunderbare Welt, hihi)… Anmerkung der Ætt-eigenen Online-Redax: Eine Übernahme vom „Orakeldienst Eibensang“. „Sittenchristlich“ heißt: Nicht religiös christlich, sondern einer christlichen Sitte entsprechend. Der von Duke geprägte Begriff ist für die Nornirs Ætt von so […]