Beiträge zum Stichwort ‘ Internet ’

Aus den Augen aus dem Sinn

15. Januar 2009 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Zensur ist das neue Allheilmittel, dass von der Politik gegen das böse Internet, in dem sich Terroristen und Pädophile tummeln, auserkoren wurde – genauer gesagt: Filterung. Also Ausblenden von Inhalt beim Provider, nach einer Liste, die vom Bundeskriminalamt geliefert werden soll. China als leuchtendes Vorbild. Kinderpornografie wird also dadurch bekämpft, dass Teile des Internets für […]



„Damals“-Titelthema Wikinger

25. November 2008 | Von | Kategorie: Medien

Das Titelthema des aktuellen „Damals“ Hefts (Heft 12/2008) sind: „Die Wikinger. Seefahrer, Plünderer, Händler“. Ergänzend zum Heft sind einige Leseproben auch auf der „Damals“-Website zu finden. Zu den sehr lesenswerten Aufsätzen gehören z. B. Neues Land im grünen Norden (von Prof. Dr. Rudolf Simek) über die Wikinger in Irland, Grönland und Nordamerika, Tore zum internationalen […]



Stadtrat von Birmingham blockiert „gottlose“ Websites

31. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Der Stadtrat von Birmingham (U. K.) blockiert den Zugriff der städtischen Angestellten auf atheistische Websites, ebenso Seiten, die Hexerei, Paranormales, sexuelle Abweichungen und kriminelle Aktivitäten fördern. Terry Sanderson, der Präsident der National Secular Society, protestierte gegen diesen Beschluss und bewertete ihn als Verstoß gegen das Gleichstellungsgesetz und kündigte rechtliche Schritte an.



Heil (1)

15. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild

Wenige Begriffe unserer Sprache wurden derart vergewaltigt – von seiner jahrhundertlangen Instrumentalisierung durch die kirchlichen Theokraten bis zur schließlichen Besudelung durch die NS-Deutschen. Man nehme diese Überschrift daher um großer Götter (vor allem aber aller Menschlichkeit) Willen nicht als markerschütternden Ruf, sondern stelle sich das Wort vielmehr geflüstert vor. Behutsam mit seinem tatsächlichen Sinn refilled, gibt es keinen deutlicheren Begriff für das, was es mich zu sagen drängt.



Nornirs Ætt zieht endlich neue Seiten auf

17. August 2008 | Von | Kategorie: Ætt Feature, Ætt-News

Nach dem Servercrash, der unsere alten Webseiten leider komplett zerlegt hatte, weil Backups bekanntermaßen nur was für Weicheier sind, haben wir uns gedacht, dass das einjährige Jubiläum dieses folgenschweren Ereignisses nun doch ein schöner Anlass wäre, mit der neuen Website durchzustarten.

Ganz fertig ist das alles noch nicht, vor allem fehlen noch einige unserer kulturellen Artikel und auch des Projektes „Odins Auge“ – die werden aber die Tage nach und nach wieder eingepflegt werden.

Das Gjallarhorn starten wir einfach wieder neu, alte Blog-Postings einzupflegen erscheint für ein Weblog, das von Aktualität lebt, dann doch eher müßig. Wer unbedingt alte Gjallarhornbeiträge lesen will kann das aber gerne bei Archive.org oder im Google Reader, der alle alten Gjallarhornartikel von März 2006 an gespeichert hat, tun – einfach „Abonement hinzufügen“ klicken und http://www.nornirsaett.de/feed/ eingeben.