Beiträge zum Stichwort ‘ Demonstrationen ’

Nachrichtenwert – oder: von Protesten und Hohepriestern

3. Oktober 2011 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Der bekannte Ausspruch eines unbekannten zynischen Journalisten (Zynismus ist eine weit verbreitete Berufskrankheit unter Journalisten) „nur eine schlechte Nachricht ist eine gute Nachricht“ bringt die Erfahrung auf den Punkt, dass Katastrophen, Kriege und Krisen unfehlbar das Interesse der „Medienkonsumenten“ finden – sei es aus echter Betroffenheit, sei es aus Angst, aus Angstlust oder auch aus […]



1. Mai – Nazi-Aufmärsche verhindern!

16. April 2011 | Von | Kategorie: Termine

Der 1. Mai ist der Tag, an dem viele Heiden und Hexen Beltaine feiern. Andere feiern den „Tag der Arbeit“. Leider gibt es aber auch Zeitgenossen, die diesen Frühlingsfesttag im Sinne ihrer äußerst menschenfeindlichen Weltanschauung missbrauchen – manchmal notdürftig modernisiert:



Naziaufmarsch in Dresden wurde verhindert, aber …

20. Februar 2011 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Rund 20000 Menschen verhinderten mit gewaltlosen Blockaden den von Neonazis geplanten Aufmarsch in Dresden. Blockade geglückt – Dresden auch 2011 nazifrei (Endstation rechts) Ein Erfolg der Anständigen: zum zweiten Mal hintereinander scheiterte der Versuch der Rechtsextremen, mit einer „machtvollen Großkundgebung“ das Andenken an die Bombardierung Dresdens im Jahr 1945 für sich zu instrumentalisieren. Auch der […]



Protest und Ethik

24. Januar 2010 | Von | Kategorie: Das Odins Auge Projekt, Gjallarhorn Weblog

Zu diesen Überlegungen gehört unbedingt ein Beitrag in Sven Scholz Blog: Nazis und die Meinungfreiheit. Es stimmt, dass in Dresden und anderswo das Demonstrationsrecht mit Blick auf die „kackbraunen Kameraden“ eingeschränkt wurde – z. B. sind bestimmte symbolträchtige Orte jetzt als Kundgebungsort um das sensible Datum 13. Februar herum nicht mehr zulässig. Es stimmt auch, […]