Beiträge zum Stichwort ‘ Archaeologie ’

Der Wilde Westen und der mittelalterliche Landesausbau

25. Juli 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

„Besiedlung“, „Aufsiedlung“ oder „Kolonisation“ – das klingt wie „Eroberung von Wildnis“, auch wenn es z. B. um Klostergründungen im Mittelalter geht, oder für frühmittelalterliche Aufsiedlungen in Süddeutschland, wo aus der Chronologie der Reihengräberfelder, aus Ortsnamen, Flur- und Dorfformen immer wieder auf eine herrschaftlich gelenkte Aufsiedlung geschlossen wurde. Populäre Geschichtsdarstellungen malen da gern das Bild fleißiger […]



Thorshammer ist ein Hammer

19. Juni 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Das ist doch der Hammer! Nachdem ein Thorshammer mit der Runeninschrift „Das ist ein Hammer“ gefunden wurde, ist entgültig klar, dass die als Thorhammer bezeichnenten Amulette tatsächlich Hämmer darstellen.



ISIL: Politik durch Denkmalzerstörung

15. Juni 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Der Vormarsch der islamistischen ISIL / ISIS bzw. Daaisch macht zur Zeit – nachdem er lange Zeit nur „Nebenthema“ in den meisten Medien war – Schlagzeilen. Angesichts von Mord und Vertreibung wirkt es fast frivol, die Zerstörung historischer Stätten zu thematisieren – im Sinne von „Was sind schon ein paar alte Gemäuer, wenn es um […]



Fund einer Figurine in Dänemark zeigt Details eines wikingerzeitlichen Kleides

13. Juni 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Eine neu entdeckte weibliche Figurine aus Revninge auf der dänischen Insel Fyn (Fünen) ist wegen ihres bemerkenswert detaillierten wikingerzeitlichen Kleides besonders interessant. Die kleine vergoldete Silber-Figur wurde am 22. April 2014 Paul Uniacke mit eine Metalldetektor auf einem Acker bei Revninge entdeckt. Er nahm sofort mit dem Østfyns Museen Kontakt auf, das seine Vermutung, der […]



Indianische Kulturlandschaft soll „gefrackt“ werden

28. Mai 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Wie auf dem Fachblog Archaeologik zu lesen ist, besteht dringende Gefahr, dass (wieder einmal) kulturelles Erbe der amerikanischen Ureinwohner der Gewinnung von Bodenschätzen (mit einer mehr als umstrittenen Methode) zum Opfer fällt. In New Mexico befürchten Achäologen, dass eine indianische Kulturlandschaft rund um Chaco Canyon dem Fracking anheim fällt, ehe es ausreichend erforscht und dokumentiert […]



Untersuchung mit GIS überprüft Caesars Angaben über die Helvetier

25. Mai 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Ein internationales Team verwendet eine mittels „Geographic Information Systems“ (GIS) erstellte Simulation, um Julius Caesars Angaben über seinen Krieg mit dem keltischen Stamm der Helvetier zu überprüfen. Ceasars Buch „De bello Gallico“ ist die wichtigste Quelle zum Gallischen Krieg – und höchst fragwürdig. Es ist nämlich von starken Eigeninteressen eines genialen, aber völlig skrupellosen Politikers […]



Jahrbuch des Römisch-Germanischen Zentralmuseums im Open Access

25. Mai 2014 | Von | Kategorie: Medien

Ab jetzt erscheint das Jahrbuch des Römisch-Germanischen Zentralmuseums (RGZM) auch online: Die wichtige archäologische Fachzeitschrift wird ab 2014 neben der Druckversion digital über die Universitätsbibliothek Heidelberg erscheinen. Bislang sind die beiden aktuellsten Jahrgänge 58 (2011) und 57 (2010) abrufbar. Auch die vorangegangene Ausgaben sollen nach und nach digitalisiert werden. Alle Zeitschriftenbeiträge erhalten einen digitalen Objektbezeichner […]



„Schamanen. Jäger und Heiler Sibiriens“ Austellung im Neanderthal-Museum

10. Mai 2014 | Von | Kategorie: Termine

Vom 10. Mai bis 2. November 2014 Eine Ausstellungskooperation der Reiss-Engelhorn Museen Mannheim (rem) und des Neanderthal Museums Mettmann. Schamanen – sie rufen Hilfe aus einer anderen Welt herbei, um Körper und Geist ihrer Mitmenschen zu heilen. Die Reiss-Engelhorn Museen Mannheim und das Neanderthal Museum entführen sie in der gemeinsam konzipierten Ausstellung nach Sibirien, um […]



Homo sapiens zog früher aus Afrika aus als gedacht

22. April 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Der anatomisch moderne Mensch hat sich von Afrika aus in mehreren Wanderungswellen nach Asien und Europa ausgebreitet. Die ersten Vorfahren heutiger Menschen nahmen dabei wahrscheinlich schon vor rund 130.000 Jahren eine südliche Route über die Arabische Halbinsel in Richtung Asien. Zu diesem Ergebnis kommen Professorin Katerina Harvati und ihre Mitarbeiter vom Institut für Naturwissenschaftliche Archäologie […]



Auf den Spuren römischer Siedler am Mittelrhein – Laseranalyse archäologischer Fundstücke

18. April 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

REMAGEN/AHRWEILER. Vor etwa 2000 Jahren war die Region um Bonn und Remagen von Römern besiedelt, die eine Reihe von Spuren hinterlassen haben. Dazu zählen Gebäudereste und Statuen aber auch Gebrauchsgegenstände wie Spiegel, Metallsiebe, Spangen, Glocken und Münzen. Archäologen interessieren sich häufig für die Materialzusammensetzung solcher Fundstücke, um daraus Handelswege rekonstruieren oder die Fertigkeiten der damals […]