Beiträge zum Stichwort ‘ altertum ’

Spektakuläre achäologische Funde in Ribbeck (Havelland)

8. Juli 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Spektakuläre Funde machten Archäologen des Denkmalamts Brandenburg in Ribbeck (Havelland). Bei einer standardmäßigen Bodenuntersuchung für Bauarbeiten an der Bundesstaße 5 stießen sie auf einen spätslawischen Friedhof. Mindestens 36 Skelette werden in der Fundstätte vermutet. Solch eine große Zahl von Körpergräbern aus der Slawenzeit an einem Ort ist selten. Ein Tongefäß aus dem 11. Jahrhundert ermöglicht […]



Neue Hypothese: Tsunamis haben das antike Olympia verschüttet

30. Juni 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Olympia, Heiligtum des Zeus und Austragungsort der Olympischen Spiele in der griechischen Antike, wurde vermutlich durch mehrere, weit ins Land reichende Tsunamis zerstört und nicht, wie bisher angenommen, durch Erdbeben und Flusshochwasser. Diese These zur Zerstörung der antiken Kultstätte auf der griechischen Halbinsel Peloponnes hat Univ.-Prof. Dr. Andreas Vött vom Geographischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität […]



Römerlager bei Haltern: was Amphoren verraten

9. Juni 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Ein altes Klischee: „Varus Legionen“ saßen östlich vom Rhein im entlegenen, barbarischen Germanien, zermürbt vom ungewohnten Klima und der ungewohnten Verpflegung. Auf mediterrane Produkte wie Wein, Olivenöl, Oliven und die für die altrömische Küche unverzichtbare Fischsauce (Garum) wollten und brauchten die Legionäre vor gut 2000 Jahren nicht verzichten, wie Untersuchung von 2000 Amphoren aus dem […]



Eisenzeitliches Gräberfeld überraschend in Südniedersachsen entdeckt

30. Mai 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Ein über 2000 Jahre altes Gräberfeld von überregionaler Bedeutung wurde bei einer Notgrabung bei Hohnhorst (Kreis Schaumburg, Niedersachsen) entdeckt. Mittlerweile sind mehr als 150 Urnen ans Licht gekommen. Beim Bau einer Biogasanlage Hof war ein Bagger in etwa 25 Zentimeter Tiefe auf die Begräbnistätte gestoßen. Unter der Leitung des Kreisarchäologen Jens Berthold werden seit Mitte […]



Antikes Britannien: Mädchen von römischem Legionär ermordet

3. Mai 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Bei Ausgrabungen in einer römischen Siedlung in der englischen Grafschaft Kent stießen Archäologen unerwartet auf das Grab eines Mädchens, das vor 2000 Jahren getötet worden war. Am Schädel der 16 bis 20-Jährigen entdeckten die Forscher eine Verletzung, die der Form nach von einem römischen Schwert (Gladius) stammen könnte. Außerdem weisen Position und Ausrichtung des Einstichs […]



2000 Jahre altes Römerschiff in Ostia gefunden

3. Mai 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Nahe der antiken Stadt Ostia bei Rom kamen die gut erhaltenen Überreste eines elf Meter langen Schiffs zu Tage. Luftdicht umschlossen von einer Lehmschicht konnten die Holzplanken nahezu unbeschadet knapp 2000 Jahre überdauern. Dies überraschte die Archäologen umso mehr, da der Schiffsrumpf in nur vier Metern Tiefe lag. Geborgen wurden Teile aus einer Flanke der […]



Die älteste lesbare europäische Schrift

5. April 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Markierungen auf einem in Griechenland gefundenen Bruchstück einer Tontafel sind der älteste lesbare Text Europas. Die Schrift überlebte nach Ansicht der Archäologen nur deshalb, da vor gut 3.5000 Jahren ein Abfallhaufen Feuer fing. Das Tafelfragment wurde in einem Olivenhain im Dorf Iklaina gefunden. Die Tafel wurde in der Zeit zwischen 1450 und 1350 v. u. […]



Goldschmiede der Eisenzeit

17. März 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die kunstvollen Goldobjekte mit ihren fein gelöteten Verzierungen haben die Kunsthandwerker der spanischen Urbevölkerung berühmt gemacht. In einem 2400 Jahre alten Grab in Cabezo Lucero im Südosten Spaniens sind Forscher nun erstmals auf ein komplettes Werkzeugset eines der eisenzeitlichen Goldschmiede gestoßen – darunter Hämmer zur Bearbeitung des Rohmaterials sowie feine Pinzetten.



Kalendarium Glauberg: Problem Re-Konstruktion

5. März 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Das „Kelten-Kalendarium“ in Glauberg gehört seit vier Jahren zu den Attraktionen des Freilichtmuseums Keltenwelt am Glauberg. Für ein Kalenderbauwerk sprachen Verfärbungen im Boden, ehemalige Pfostenlöcher, in zum Teil regelmäßigem Abstand, die bis zu 1,5 Meter tief ein gerammt waren. Seit Anfang 2011 gibt es jedoch ernsthafte Zweifel an dieser Rekonstruktion.



2.000 Jahre alte Siedlung in Mecklenburg entdeckt

16. Februar 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Bei Grabungen an einer Erdgasleitung sind Archäologen in Hülseburg im Landkreis Ludwigslust (Mecklenburg-Vorpommern) auf die Überreste einer Siedlung eines germanischen Volksstammes gestoßen. Vor rund 2.000 Jahren sollen dort, an der Elbe, Langobarden gesiedelt haben.