Wissenschaft

Menschenopfer in bronzezeitlicher Kultstätte?

14. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Wurden in der Kreisgrabenanlage von Pömmelte-Zackmünde (bei Magdeburg) gegen Ende des dritten Jahrtausends v. u. Z Menschen bei Kultpraktiken Arme, Beine und Köpfe vom Rumpf abgetrennt?



Früheisenzeitliche Siedlung in Schleswig-Holstein entdeckt

12. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Bei Wittenborn im Kreis Segeberg wurden die Überreste eines ungefähr 2500 Jahre alten Hauses entdeckt, außerdem Spuren eines zweiten, noch undatierten, Hauses und eines Grabens, dessen Zweck noch rätselhaft ist. Am selben Ort fanden die Archäologen außer diesen eisenzeitlichen Spuren auch Überreste eines Lagerplatzes aus der jüngeren Altsteinzeit.



Lagerplatz aus der Altsteinzeit bei Wesseling ausgegraben

11. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Erstmals seit Jahrzehnte wurde in Nordrhein-Westfalen wieder ein Lagerplatz spätaltsteinzeitlicher (spätpaläolithischer) Jäger entdeckt. Seine Besonderheit sind die ausgezeichnet erhaltenen Siedlungsstrukturen. Der Lagerplatz bei Wesseling wurde in den vergangenen Monaten untersucht, da das Gelände bald neu bebaut werden soll. Da Bimskörner von der Eruption des Laacher See-Vulkans in den Lehmablagerungen unterhalb des Fundhorizonts enthalten sind, kann […]



Das römische Köln als „begehbare“ Simulation

11. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Das Römische Köln als 3D-Computermodell wurde am 10.10. am Römisch-Germanischen Museum Köln vorgestellt. Es ist möglich, virtuell durch das komplette Römische Köln zu flanieren, die Gebäude in ihrem jeweiligen städtebaulichen Kontext zu sehen und um die Gebäude zu laufen. Die komplette Simulation des antiken Kölns war das Ziel eines bislang einzigartigen und gemeinsamen Forschungsprojekts der […]



Bronzezeitliches Schlachtfeld in Mecklenburg-Vorpommern entdeckt

8. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Ein ca. 3300 Jahre altes Schlachtfeld wurde in der Nähe von Altentreptow (Mecklenburg-Vorpommern) identifiziert. Es handelt sich damit um eine ganz herausragende archäologische Entdeckung, die in Mitteleuropa ohne Parallelen ist. In den letzten Jahren kamen in einem Flusstal in der Nähe von Altentreptow wiederholt menschliche Skelettreste zutage. Seit 1996 wurden auch menschliche Überreste mit Verletzungsspuren […]



„Wikingermäuse“ in Großbritannien

6. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Ein Forschungsteam an der Universität von York (Großbritannien) hat anhand von Gen-Analysen den Weg rekonstruiert, auf dem sich die westeuropäischen Unterart der Hausmaus vom europäischen Kontinent zunächst nach Großbritannien und von dort nach Neuseeland ausbreitete. Offensichtlich kam ein Teil der britischen Mäuse mit den Wikingern.



Bronzezeitliches Pferdegeschirr in Mecklenburg-Vorpommern entdeckt

26. September 2008 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Auf einem Acker bei Stormsdorf in Nordvorpommern konnte ein fast vollständig erhaltenes Pferdegeschirr aus der späten Bronzezeit geborgen werden. Das schätzungsweise 2800 Jahre alte Zaumzeug besteht aus mehr als 50 Einzelteilen. darunter tellerförmige Schmuckplatten, Ringe mit eingehängten Scheiben, Teile von Trensen und Bronzeperlen. Bericht auf „Freie Presse.de“: Nahezu komplettes Pferdegeschirr aus der Bronzezeit entdeckt.



Spuren frühmittelalterlicher Europäer in der kanadischen Arktis entdeckt

16. September 2008 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Wikinger oder andere Europäer des frühen Mittelalters könnten in der Nähe des heutigen Ortes Kimmirut in der kanadischen Arktis (im Süden der Insel Baffinland) gesiedelt und mit den einheimischen Inuit Handel getrieben haben. Das ergab die Auswertung archäologischer Funde die in der Nähe von Kimmirut geborgen wurden, darunter gesponnenes Garn und hölzerne Rechenstäbe (etwa mit […]



Von wegen „dumme Neandertaler“!

26. August 2008 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Hartnäckig hält sich ein – im Prinzip längst wiederlegtes – Vorurteil: Die Neandertaler seien weniger intelligent als unsere Vorfahren gewesen und deshalb ausgestorben. Man nahm bisher vielfach an, dass die schmaleren, feineren Steinklingen des „modernen Menschen“ den Neandertaler-Werkzeugen überlegen waren. Nun erwiesen sich die Werkzeuge der Neandertaler als genauso effizient wie Steinklingen des Homo sapiens



Neues vom Ötzi und anderen Gletscherfunden

24. August 2008 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Auch wenn die bekannteste Gletschermumie schon 1991 von Wanderer in den Ötztaler Alpen entdeckt wurde, bringen neue Untersuchungsmethoden neue interessante Erkenntnisse.  Nun entdeckten Forscher der Saarbrückener Uni mit einer neuen proteinchemischen Methode, dass „Ötzi“ aus einer Hirten- und Bauernkultur stammte. Aber auch die scheinbar weniger spektakulären Gletscherfunde vom Schnidejoch (Schweiz) bergen archäologische Überraschungen.