Beiträge zum Stichwort ‘ völkisch ’

Gustaf Kossinna, ein Vordenker der „völkischen Archäologie“

8. Juni 2016 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel, Ætt Feature

Angewandte Germanomanie? „Germanisches Gehöft“ – Illustration aus „Ursprung und Verbreitung der Germanen in vor- und frühgeschichtlicher Zeit“ von Gustaf Kossinna (1926) (3. Auflage, Kabitzsch, Leipzig 1936). Indiana Jones‘ Kampf gegen Nazi-Forscher hat bekanntlich einen wahren Kern. Den Archäologen des „Ahnenerbes“ der SS und ihren Rivalen vom „Reichsbund für Deutsche Vorgeschichte“ des „Amts Rosenberg“ war kein […]



Gustaf Kossinna, ein Vordenker der „völkischen Archäologie“ (2)

8. Juni 2016 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Kossinnas „siedlungarchäologische Methode“ Schon 1895 erwähnte der noch weitgehend unbekannte Bibliothekar und Germanist in einem Vortrag über „die vorgeschichtliche Ausbreitung der Germanen in Deutschland“ die Möglichkeit, die Ausbreitung von Völkern aufgrund von archäologisch erkennbaren „Kulturprovinzen“ zu erforschen. Dennoch dauerte es bis 1911, bis Kossinna über seine „siedlungsarchäologische Methode“ im Buch „Die Herkunft der Germanen; zur […]



Gustaf Kossinna, ein Vordenker der „völkischen Archäologie“ (3)

8. Juni 2016 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Archäologie als Mittel im politischen Machtkampf Wissenschaft im Dienste nationalistischer Eroberungspropaganda: „Das Weichselland. Ein uralter Heimatboden der Germanen“ (1919)“ Nach dem Ende des ersten Weltkriegs war nicht mehr zu übersehen, dass Kossinna sich mehr um die völkischen Ideologie und die nationalistisch gefärbten Tagespolitik kümmerte, als um seine wissenschaftliche Arbeit. Kossinna versuchte allen Ernstes, mit seiner […]



Leider lebt die „Artgemeinschaft“ noch!

25. Juni 2015 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Seitdem ihr langjähriger „Chef“, der Neonazi-Multifunktionär, Rechts(außen)anwalt und „Immobilienhai“ Jürgen Rieger tot ist, wurde es um die „Artgemeinschaft – Germanische Glaubens-Gemeinschaft wesensgemäßer Lebensgestaltung“ ruhiger. Diese Reportage des MDR zeigt, dass sich „artgemeinschaftliche“ Siedler in der Altmark und offenbar in Sachsen breit machen. Rassistische Schnack über den Gartenzaun. Betrug als Finanzierung für Völkische Siedlungen? Mit dubiosen […]



Stephan Grundy – nicht „rechts“ aber „völkisch“?

29. September 2013 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel, Szene

Üblicherweise werden die Begriffe „völkisch“ und „rechtsextrem“ eng miteinander verklammert. Angsichts der Tatsache, dass die Weltanschauung sowohl die „alten Nazis“ wie ihre „modernen“ Nachfolger durch und durch völkisch-rassistisch ist und auch die „Neuen Rechten“ völkisch denken, überrascht das nicht. Wie nicht zuletzt ein Blick nach Ungarn zeigt, kommt völkisches Denken aber nicht nur bei „Rechtsextremisten“ […]



Ungarn: Völkisches Denken auch in der Opposition

26. September 2013 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

„Ethnokratie in Ungarn: Völkisches Denken auch in der Opposition – Interview mit der Kulturwissenschaftlerin und Mitautorin des Buches „Mit Pfeil, Kreuz und Krone“, Magdalena Marsovszky.“ Interview mit M. Marsoysky auf Freie-Radios.net (mp3) Dieses Interview sollte allen zu denken geben, die die „Völkische Ideologie“ für längst überwunden halten oder für etwas, was nur noch eine Spinnerei […]



Gefährliche Playmobil-Wikinger?

3. Juni 2013 | Von | Kategorie: Das Odins Auge Projekt, Odins Auge Artikel, Ætt Feature

Einige Überlegungen zum Umgang mit dem Konstrukt „Germanen“. Im letzten Raum der Ausstellung „Graben für Germanien“ im Bremer Focke-Museum geht es um das Fortwirken der völkischen Germanen-Ideologie nach dem Ende Nazi-Deutschlands 1945. Neben Neonazi-Devotionalien sind dort Zeitschriften und Buchtitel, Werbung und allerlei Nippes zu sehen, was ein Fortwirken des verhängnisvollen „Germanen-Mythos“ bis in die Gegenwart […]



„Graben für Germanien“ – Archäologie unterm Hakenkreuz

1. März 2013 | Von | Kategorie: Termine

„Graben für Germanien“ – Ausstellung im Focke-Museum in Bremen vom 10. März bis 8. September 2013- Mit dem Begriff „Germanien“ verbinden sich ganz unterschiedliche Vorstellungen und Assoziationen. Dabei gab es kein Volk, das sich selbst Germanen nannte oder seine Heimat als Germanien titulierte. Dieser einst von den Römern erfundene Oberbegriff für die auf der rechten […]



Umfassend, wertvoll – und streckenweise irritierend: „Völkisch und national“

8. April 2012 | Von | Kategorie: Sach- und Fachbücher

Puschner, Uwe; Großmann, G. Ulrich (Hrsg.): Völkisch und national. Zur Aktualität alter Denkmuster im 21. Jahrhundert (Wissenschaftliche Beibände zum Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 5). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2009. ISBN 978-3-534-20040-5; 429 Seiten „Völkisch und National – Zur Aktualität alter Denkmuster im 21. Jahrhundert“ enthält 23 Beiträge zur im November 2005 unter dem Titel „Völkisch und […]



Artamanen – die „netten“ Ökofaschisten vom Dorf

12. Dezember 2011 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Berichte, Leitartikel und Reportagen über Neonazis in Mecklenburg-Vorpommern gibt es viele. Nur wenige von ihnen gehen auf die „deutschvölkischen“ Strukturen, die nicht nur von frustrierter Jungmännern ohne Perspektive und NPD-„Protestwählern“ geprägt werden, ein. Auch wenn die NPD Stimmen bei der Landtagswahl verlor, stabilisiert sich der rechte „Protest“ abseits des Parteienspektrums: Kümmern, hetzen, Erfolg haben (Zeit.de) […]