Beiträge zum Stichwort ‘ umweltschutz ’

Indianische Kulturlandschaft soll „gefrackt“ werden

28. Mai 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Wie auf dem Fachblog Archaeologik zu lesen ist, besteht dringende Gefahr, dass (wieder einmal) kulturelles Erbe der amerikanischen Ureinwohner der Gewinnung von Bodenschätzen (mit einer mehr als umstrittenen Methode) zum Opfer fällt. In New Mexico befürchten Achäologen, dass eine indianische Kulturlandschaft rund um Chaco Canyon dem Fracking anheim fällt, ehe es ausreichend erforscht und dokumentiert […]



Gefährdete Tierarten in Europa erholen sich wieder

26. September 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die Anstrengungen scheinen zu wirken: Die Bestände vieler Tierarten, die in Europa schon fast als ausgerottet galten, haben sich wieder erholt. Das ist das Ergebnis einer Studie mehrerer europäischer Natur- und Tierschutzorganisationen. Demnach leben in Deutschland vor allem wieder deutlich mehr Biber und Kraniche. Auch Schwarzstörche, Uhus und Wanderfalken kehrten zurück. Als Grund nennt die […]



Niedersachsen ist jetzt Wolfsland

11. Februar 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

„Niedersachsen ist jetzt Wolfsland.“ Das sagt die Biologin und Wolfsexpertin Britta Habbe in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Sie bezieht sich auf eine Untersuchung der Landesjägerschaft, wonach in Niedersachsen immer mehr Wölfe heimisch werden. Im vergangenen Jahr seien 330 Hinweise auf Wölfe gefunden worden, zum Beispiel auf dem Truppenübungsplatz in Munster. Es sei das erste nachgewiesene […]



Solidaritätskonzert für die Castor-Gegner mit den „Singvøgeln unplugged“

22. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Termine

Solidaritätskonzert für die Castor-Gegner in Lüneburg. Alle Gewinne aus Eintritt & gern gesehene Spenden gehen komplett an die Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg :



Esche und Ulme auch in Schweden auf der „Roten Liste“

28. April 2010 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Für mitteleuropäische Besucher wirkt Schweden – jedenfalls das ländliche Schweden nördlich von Dalarna – oft wie ein Naturparadies. Das Bild, dass die „rote Liste der gefährdeten Arten“ gibt, korrigiert das Klischee von der „unberührten Wildnis des Nordens“, das auf die meisten Teile Schwedens schon lange nicht mehr zutrifft. Nach einer Meldung des Schwedischen Forschungsrates geht […]



Braune Flecken im Biogarten

15. Oktober 2009 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Es gab eine Zeit, vor etwa 30 Jahren, da hatte die „Öko-Szene“ ziemlich ausgeprägte braune Ränder. Dennoch war weder sie, noch waren es die frühen „GRÜNEN“, rechtsextrem unterwandert. Das mediale Geraune über angeblich kackbraunen Kameraden bei den Piraten erinnert mich an Baldur Springmann, der die Grünen mitgegründet hat. Piraten und Nazis: Burks‘ Blog. Springmanns Drall […]



„Rachegöttin Natur“ Apokalyptisches Denken in der Umweltbewegung

15. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Es gibt eine heimliche Religion im „christlichen Abendland“. Man könnte sie „Naturreligion“ nennen – auch wenn sie mit dem, was (Neu-) Heiden unter Naturreligion verstehen, herzlich wenig zu tun hat. In Deutschland hat sie besonders viele Anhänger, aber auch in den USA, in Nordeuropa und in Australien ist sie sehr weit verbreitet.



1. Die heimliche Massenreligion

15. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Wesendliches Objekt der Verehrung ist die „Natur“. Eine Wesenheit die getrennt vom Menschen gesehen wird – der Mensch mit seiner Kultur steht im Gegensatz zur Natur, ist nicht etwa Teil von ihr. Der bekannte Ausspruch: „Die Natur braucht uns nicht – aber wir brauchen die Natur“ drückt eine gemäßigte Variante dieses Denkens aus.



2. Warner, Mahner, Misanthropen

15. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Die „heimliche Religion“ mit ihrer Ideologie der sich rächenden Natur sollte nicht mit der Gaia-Hypothese, der zufolge das Leben auf der Erde einen sich selbst regulierenden Gesamtorganismus bildet, oder mit der mystischen Vorstellung von einem Gesamtbewusstsein der Erde verwechselt werden: In beiden Fällen sind wir Menschen natürlicher Bestandteil des Organismus „Erde“ und stehen ihr nicht […]



3. Diktatur in Grün

15. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Im Gegensatz zu „Warnern“, die ehrlich sind, aber mitunter irren, zu aus psychologisch-taktischen Gründen übertreibenden „Mahnern“ und selbst zu „Öko-Schockern“ vom Schlage Paul Ehrlichs, die es mit ihren drastischen Szenarien immerhin gut meinen, ist die Warnung vor der Öko-Katastrophe für politischen Extremisten ein Mittel zum ideologischen Zweck – selbst für jene, denen es mit der […]