Beiträge zum Stichwort ‘ Spiritualität ’

Denken ist kostenlos…(Heidentum vs. Christentum)

28. Juni 2014 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild

Wenn nun irgendwer hier einen provokanten Artikel erwartet, der voll gestopft ist mit Werbung für das Heidentum, muss ich ihn leider enttäuschen. Weiterhin wird er nicht mit tiefgehend recherchierten Daten glänzen, sondern einige nur grob behandeln, denn es geht mehr um den Kern des Ganzen.



Warum es richtig sein kann, nicht zu vergeben

23. Mai 2014 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild, Ætt Feature

„Vergeben können” ist in unserer Kultur eine sehr angesehene Tugend, und „Vergebung” ein geradezu mythisch überhöhter Begriff. Daraus ergibt sich regelmäßig die moralischen Forderung, gefälligst vergeben zu müssen, und der Generalverdacht, dass Menschen, die nicht bereit sind, zu vergeben, zu verzeihen oder sich zu versöhnen, moralisch minderwertig seien. Wer nicht vergibt, sei gnadenlos, rücksichtslos, unfair, […]



„Schamanen. Jäger und Heiler Sibiriens“ Austellung im Neanderthal-Museum

10. Mai 2014 | Von | Kategorie: Termine

Vom 10. Mai bis 2. November 2014 Eine Ausstellungskooperation der Reiss-Engelhorn Museen Mannheim (rem) und des Neanderthal Museums Mettmann. Schamanen – sie rufen Hilfe aus einer anderen Welt herbei, um Körper und Geist ihrer Mitmenschen zu heilen. Die Reiss-Engelhorn Museen Mannheim und das Neanderthal Museum entführen sie in der gemeinsam konzipierten Ausstellung nach Sibirien, um […]



Wikinger, Völvas und Drogenhanf

9. April 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Hanf war für die als „Wikinger“ bekannten frühmittelalterliche Seefahrer unbestreitbar wichtig: Keine andere heimische Faser eignet sich so gut für Tauwerk. Ob Hanf damals auch als Rauschmittel verwendet wurde, ist hingegen umstritten.



Ásatrú und Naturalismus gehen zusammen – „Aufgeklärtes Heidentum“ von Andreas Mang

2. April 2014 | Von | Kategorie: Sach- und Fachbücher

Andreas Mang: Aufgeklärtes Heidentum Philosophie, Konzepte, Vorstellungen Eigenverlag von Andreas Mang, 2012, ISBN 978-1479279944 Andreas Mang ist Naturalist, geht also davon aus, dass alles in der natürlichen Welt den Naturgesetzen unterliegt. Das ist, vorsichtig gesagt, keine unter Heiden besonders übliche Weltsicht. Anderseits „funktionieren” Ásatrú und ähnliche polytheistische Weltauffassungen, anders als die meisten Religionen, auch unter […]



Das mit den Hexen und so…

15. Februar 2014 | Von | Kategorie: Fun & Mumpitz

Dass ich Heidin bin, auch Hexe genannt, wissen einige. Doch heute mag ich mal ein wenig darüber erzählen, was ich so in „anderen Köpfen“ gelesen habe. Nicht das ich die Gabe hätte Gedanken zu lesen, um gleich vorab mit dem 1. Gerücht aufzuräumen. NEIN! Nicht jeder der sich „spirituell“ oder „Heide“ oder „naturreligös“ nennt kann […]



Lesenswertes Interview: FOR-Interview mit dem Vorsitzenden des „Eldarings“

10. Dezember 2013 | Von | Kategorie: Szene

Andreas Mang, 1. Vorsitzender des Ásatrú-Vereins Eldaring e.V. und Autor des Buches „Aufgeklärtes Heidentum“ gab dem „Forum Offene Religionspolitik“ ein Interview. Interview mit Eldaring, einer heidnischen Gemeinschaft Andreas arbeitet meiner Ansicht nach sehr gut heraus, was modernes Heidentum ausmacht, und räumt mit gängigen Missverständnissen auf. Eldaring e. v.



Zwischen Gegenüber und Identifikation: Mein Verständnis von Gottheiten

18. November 2013 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild

Letztens führte ich mit einer Freundin eine angeregte Diskussion darüber, wie denn Heidentum inklusiver werden könnte, unter anderem meine meine persönliche Baustelle queer betreffend. queer verwende ich nicht als Sammelbegriff für „lesbisch, bisexuell, schwul, transgender und noch so ein paar Geschlechter und Sexualitäten“, sondern als Verortung jenseits der heterosexuell-zweigeschlechtlichen Normalität; sich als queer zu bestimmen, […]



Jenseits des dualen Systems, oder: Triquetrische Gedanken

20. September 2013 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild, Ætt Feature

Wir haben gelernt, linear und dual zu denken. Linear, wie die Zeitschiene verläuft, die wir alle im Kopf haben, wenn wir an „Geschichte“ denken. An damals und heute. An Epochen. An Ursache und Wirkung in ihrer unerbittlichen Konsequenz. Dual, wie wir unterscheiden – und damit scheiden – zwischen gut und böse, richtig und falsch. Das […]



Göttliche Wochentage

21. Juli 2013 | Von | Kategorie: Erforscht & Entdeckt, Ætt Feature

Bekanntlich tragen drei unserer Wochentage bis fast zur Unkenntlichkeit verschliffene germanische Götternamen: Dienstag, Donnerstag und Freitag. Ursprünglich waren es vier, und wenn man, wie die „alten Germanen“, auch Sonne und Mond Göttinnen und Göttern zuordnet, sogar sechs. Kompatible Götter Dass das so ist, liegt daran, dass heidnische Götter und damit auf die nach Göttern benannten […]