Beiträge zum Stichwort ‘ Politik ’

„Der ACTA-Krake“ – problematischer als gedacht

24. Mai 2018 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

„Der Krake“ ist eine 2012 von der Anti-ACTA-Kampagne verwendete Karikatur. In einem Artikel verteidigte ich damals diese Karikatur gegen den Vorwurf, sie sei antisemitisch („Symbolische Probleme“.) Später musste ich erkennen, dass der „ACTA-Krake“ zwar nicht antisemitisch gemeint, aber dennoch „strukturell antisemitisch“ ist. Ich stehe zwar noch heute hinter vielem, was ich in diesem Artikel schrob: […]



„Mit Stämmen ist kein Staat zu machen“ – Teil 2: Vom Stamm zum Staat

23. Februar 2018 | Von | Kategorie: Erforscht & Entdeckt, Ætt Feature

Im ersten Teil dieser lockeren Reihe befassten wir uns mit den Fragen, was denn eigentlich eine Stammesgesellschaft ist, wie sich „echte“ Stammesgesellschaften von den hierarchischen „Häuptlingstümern“ unterscheiden und was sich hinter dem Schlagwort „Tribalismus“ verbirgt. Er schloss mit dem Fazit, dass Stämme und ganz besonders die expansiven Häuptlingstümer bei der Bildung von Staaten vielfach hinderlich […]



Von wegen „uralt“: Von Adventskränzen und Dirndln

8. Dezember 2017 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild, Ætt Feature

Es gibt angeblich uralte „Traditionen“, die vor gar nicht so urlangen Zeiten mehr oder weniger frei erfunden wurden. Es aber auch Traditionen, die relativ neu und trotzdem authentisch sind. Sie sind echte neue Traditionen, sogar dann, wenn sie auf „kulturelle Innovationen“ zurückgehen. Erfundene Tradition (oder auch: konstruierte Tradition) ist ein ideologiekritisches Konzept, das von den […]



2. Eine im 19. Jahrhundert neu begründete „echte“ Tradition: Der Adventskranz

8. Dezember 2017 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild

Neue Traditionen Im Gegensatz zu erfundenen Traditionen im Sinne Hobsbawms stehen neu begründete Traditionen. Jede noch so alte Tradition muss irgendwann einmal von irgendjemandem begründet worden sein, da sie sich schwerlich im Zuge der biologische Evolution parallel zum aufrechten Gang und dem weitgehenden Verlust des Fells über Jahrmillionen herausgebildet haben kann. Auch wenn manche Traditionen, […]



„Wikingerkult und Rechtsextremismus“: Kernproblem Geschichtsfiktion

30. Oktober 2017 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Die Fachtagung mit dem Titel „Odin mit uns! – Wikingerkult und Rechtsextremismus“ fand am 9. und 10. Oktober 2017 in der Akademie Sankelmark statt. Anlass war ein Vorfall auf den Wikingertagen in Schleswig 2016, als ein Darsteller mit einem achtspeichigen Hakenkreuzmotiv auf seinem Schild kämpfte, und das zunächst sowohl beim Veranstalter wie bei der Lokalpresse […]



Das „Identitären“-Schiff und „Metagenetik“-McNallen

1. August 2017 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

An der jämmerlich gescheiterte Aktion „Defend Europe“ der „Identitären“ (Schiff der „Identitären“ auf Zypern festgehalten (tagesschau.de) waren McNallen und seine rassistische „Asatru-Gruppe“ „The Wotan Network“ beteiligt. Zum Geschehen: Am Donnerstag, dem 27. Juli 2017, wurde im türkischen Teil Zyperns das von der Aktion „Defend Europe“ gecharterte Schiff „C-Star“ von den Behörden aufgehalten. Neun Besatzungsmitglieder des […]



He, uns gibt’s ja gar nicht!

5. Juli 2017 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

Es ist Sommer. Damit nähert sich in den elektronischen und hölzernen Medien das „Sommerloch“ alias „Saure-Gurken-Zeit“ aka „Silly Season“. Die Zeit, in der gern mal Wesen beobachtet werden, die es nach gesellschaftlichem Konsens nicht gibt – Nessi, Yetis, kleine graue oder grüne Männchen von anderen Planeten. Nun ist es bei Nessi & Co. so, dass […]



Nichts geht ohne Strukturen – aber Struktur ist nicht alles

28. Juni 2017 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel, Ætt Feature

Personen verschwinden, Strukturen bleiben Was haben (fast alle) Boulevardjournalisten und (viel zu viele) Antifa-Gruppen gemeinsam? Sie personalisieren gerne. „Personalisieren“ im Sinne der Politikdidaktik. (Die Politikdidaktik beschäftigt sich, grob gesagt, mit der Methodik politischer Bildung.) Politische Vorgänge werden dabei auf einzelne individuelle Akteure heruntergebrochen. In der Geschichtsschreibung lässt sich „Personalisierung“ mit dem Schlagwort „Große Männer machen […]



Identitär – und (un-)germanisch

8. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Da der Begriff „neuer Faschismus“ allzu „vernutzt“ und mit irreführenden Konnotiationen versehen ist, nenne ich die „Rechtspopulisten“ in Anlehnung an die zahlenmäßig eher unbedeutende, ideologisch jedoch wichtige „Bewegung“ der Identitären „identitär“.

Denn eines haben PEGIDA, AfD, die Brexiters im Vereinigten Königreich, die PiS in Polen, Trump in den USA, Erdogan in der Türkei usw. bei aller Verschiedenheit „im Angebot“:
„Wir stärken Eure Identität!“



„Political Correctness“ – und wir Heiden

6. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel, Ætt Feature

Immer wieder werden wir in Kommentaren, Diskussionen und sogar in persönlichen Gesprächen als „PC-Heiden“ bezeichnet – und manchmal beschimpft. Mit „PC“ sind dabei nicht die gleichnamigen nützlichen elektronischen Rechen- und Kommunikationsknechte gemeint, sondern die böse, böse „Political Correctness“.

Wobei diese schmähend gemeinte Bezeichnung im Grunde genommen ein Kompliment ist.