Beiträge zum Stichwort ‘ Norwegen ’

Die Wikingerzeit begann in Dänemark

26. April 2015 | Von | Kategorie: Wissenschaft

In den meisten Geschichtsbüchern beginnt die Wikingerzeit im Jahre 793, als norwegischen Wikinger in England landeten und den ersten offiziellen Wikingerüberfall verübten. Bis zum heutigen Tag prägen diese kühnen Raubzüge das Bild der Wikinger. Nun legten neue Funde nahe, dass die Wikinger-Seefahrt friedlicher begann. Drei Archäologen von der Universität Aarhus (Dänemark) und der University of […]



Alte DNA enthüllt Einfluss der Wikinger auf Flora und Fauna

26. März 2015 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die Fahrten der Wikinger führten nicht nur zu Plünderungen und kulturellem Austausch. Sie brachten Pflanzen und Tiere nordeuropäischer Herkunft in die von ihnen besuchten (bzw. heimgesuchten) Länder und brachten fremde Flora und Fauna in ihre Heimat zurück. Sanne Boessenkool und Anneleen Kool, Evolutionsbiologen an der Universität Oslo erforschen, wie die wikingerzeitlichen Reisen zur Verteilung des […]



Wikinger, Völvas und Drogenhanf

9. April 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Hanf war für die als „Wikinger“ bekannten frühmittelalterliche Seefahrer unbestreitbar wichtig: Keine andere heimische Faser eignet sich so gut für Tauwerk. Ob Hanf damals auch als Rauschmittel verwendet wurde, ist hingegen umstritten.



Doppelgräber mit kopflosen Sklaven

18. Dezember 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

In der Wikingerzeit wurden etliche Sklaven geköpft und dann zusammen mit ihren Herren bestattet. Neue Methoden der Skelettanalyse enthüllen mehr über das Leben der armen Leute vor 1000 Jahren. Die norwegische Archäologin Elise Naumann machte bei der Isotopenanalyse alter Skelette einige neue Entdeckungen, die etwas Licht in das Leben und Sterben der einfachen Leute der […]



„Hafen der Häuptlinge“ in Borre

25. Mai 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Im südnorwegischen Borre haben österreichische und norwegische Forscher einen in seiner Struktur einzigartigen Häuptlingssitz aus der Wikingerzeit entdeckt. Behilflich waren dabei neu entwickelte Bodenradarsysteme, die speziell für den Wintereinsatz auf verschneiten Flächen ausgelegt sind. Der Fundort Borre in der Gemeinde Horten, Vestfold, umfasst die größte Ansammlung monumentaler Grabhügel aus der Zeit von ca. 600 – […]



Machtzentrum norwegischer Könige wohl älter als gedacht

14. November 2012 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Bislang ging man aufgrund literarischer Quellen davon aus, dass dies etwa seit Ende des 8. Jahrhunderts der Fall war. In Südwestnorwegen haben Forscher bei Ausgrabungen eine Königshalle entdeckt, die schon im 3. Jahrhundert gebaut wurde. Quelle: Machtzentrum norwegischer Könige wohl älter als gedacht (DRadio.de) Und hier der Link zum ausführlichen Artikel (auf Norwegisch): Kampen om […]



Einzigartiger heidnischer Tempel in Norwegen gefunden

20. März 2012 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Ein faszinierender Fund wirft neues Licht auf die vorchristliche Religion in Skandinavien und das Vordringen des frühen Christentums nach Norwegen. In der norwegischen Presse findet der Fund sehr große Beachtung, z. B. in der Osloer Aftenposten Fant hedensk helligdom uten sidestykke. Besonders hervorgehoben wird, dass der Tempel offenbar absichtlich vor den vordringenden Christen verborgen wurde. […]



Ohne einen Spatenstich: wikingerzeitliche Siedlung aufgespürt

17. März 2012 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Ohne zu graben, haben Archäologen im norwegischen Sandefjord mindestens 15 Wohnhäuser, eine Hafenanlage und Grabhügel aus der Wikingerzeit entdeckt – und zwar allein durch den Einsatz moderner, oberirdischer Suchtechniken. Neben den Gebäuden, deren Grundrisse zwischen 5 mal 6 und 12 mal 18 Meter groß sind, fanden die Forscher außerdem mehrere Grabhügel, eine etwa 80 Meter […]



Tune-Schiff war kein Zeremonialschiff

17. Mai 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Das Tune-Schiff ist das am wenigsten gut erhaltene der drei Wikingerschiffe im berühmten Vikingskipshuset in Oslo. Eine gängige Theorie geht davon aus, dass das Schiff als zeremonielles „Grabschiff“ für die Beerdigung eines wikingerzeitlichen Fürsten gebaut worden war. Nun zeigt der Archäologe Knut Paasche in seiner Doktorarbeit, dass das Tune-Shiff auch auf hoher See eingesetzt wurde. […]



Wikinger schrieben steinzeitlichen Objekten magische Eigenschaften zu

6. Februar 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Dass für die Wikinger steinzeitliche Objekte offenbar magische Qualitäten hatten und dass solche „Antiquitäten“ für die Kultur der frühmittelalterlichen Nordeuropäer mehr bedeuteten, als bisher angenommen, legen neue archäologische Funde nahe.