Beiträge zum Stichwort ‘ moral ’

„Hypermoral“ – der posthume Sieg eines Nazi-Philosophen

1. September 2018 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

Ein persönlicher Kommentar zu einem in Mode gekommenen Schlagwort Hin und wieder benutzte ich den Ausdruck „Hypermoral“ für eine Haltung, ein „Ethos“, das ich für sehr problematisch halte. Inzwischen halte ich dieses griffige Schlagwort selbst für äußerst problematisch, nicht etwa, weil ich die Haltung, die ich „hypermoralisch“ nannte, nun für weniger problematisch halten würde. Das […]



Knallfreies Silvester?

28. Dezember 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Es gibt gute, sehr gute, Gründe dafür, zu Silvester nicht zu ballern. Außer den oft genannten – und richtigen – Gründen, dass der Pulverrauch in Städten zu geradezu abenteuerlichen Feinstaub-Belastungungen führt („Neujahrssmog“) und auch, dass Tiere (nicht nur Haustiere) unter dem „akustischen Dauerbeschuss“ leiden, gibt es nicht wenige schwer traumatisierte Menschen, die durch lautes Knallen […]



Mit dem Wohlstand kamen die moralischen Religionen

16. Dezember 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die heutigen Religionen sind ein Phänomen des Wohlstandes. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie. („Increased Affluence Explains the Emergence of Ascetic Wisdoms and Moralizing Religions“ von Nicolas Baumard und Kollegen, veröffentlicht in der Fachzeitschrift „Current Biology“.) Betrachtete man die heutigen Weltreligionen, scheint es beinahe selbstverständlich, sie mit Selbstdisziplin, Askese und Verzicht – kurz: mit […]



Moralstrafrecht?

15. April 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

Ein rechtsstaatliches Grundprinzip ist es, die Gesinnung nicht zum Gegenstand des Strafrechts zu machen. Grundsätzlich gilt das auch für moralische Fragen. Wenn ich ständig Mordphantasien habe, aber weder versuche, wirklich einen Menschen umzubringen, noch damit drohe, dann bleibt der „Arm des Gesetzes“ völlig entspannt. Jedenfalls ist das theoretisch so. Nicht erst seit den neuesten Gesetzentwürfen […]



Wer hilft und selbst was davon hat, gilt schnell als unmoralisch

10. Januar 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Wer anderen hilft, ist unmoralisch. Diesen Satz würde so erst einmal wohl niemand unterschreiben. Doch Forscher aus Yale schreiben in der Fachzeitschrift „Psyschological Science“, dass diese Einschätzung unter bestimmten Umständen doch mehrheitsfähig ist. Sie teilten Probanden in Gruppen auf. Die einen bekamen ein Szenario zu lesen, bei dem ein Mann die Aufmerksamkeit einer Frau will […]



Medienstudie: „Moral kommt in der Wirtschaft nicht vor“

27. Februar 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Eine passende Ergänzung zur Modedroge Moralin und eine Bestätigung dessen, was ich in diesem Artikel ausführte, gibt eine Journalismusstudie der MHMK: (Quelle: Pressemeldung der MHMK). Journalismus ist nicht unmoralisch und die Medien sind keine moralfreie Zone. Allerdings kommt Moral in journalistischen Angeboten nicht etwa im Politik- oder im Wirtschaftsressort vor, sondern vor allem im Sportteil […]



Modedroge Moralin

18. Februar 2013 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

Moralin unterdrückt Zweifel und Ängste, verschafft dem Konsumenten die wohltuende Illusion beruhigender Gewissheiten und ein unerschütterliches gutes Gewissen, und das überwältigende Gefühl, immer „moralisch “ im Recht, allen anderes Denkenden überlegen und stets einer der „Guten“ zu sein. Typische Nebenwirkungen sind Tunnelblick, Schwarz-Weiß-Sehen, wobei anders als bei der Farbenblindheit auch keine Graustufen mehr erkannt werden […]



(Nichts) Neues vom Mixa

13. April 2009 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Zugegeben, es ist weder sonderlich originell noch besonders überraschend: Der Augsburger Bischof Walter Mixa beklagte in seiner Osterpredigt einen „zunehmend aggressiven Atheismus“ und stellt u. a. einen Bezug zur NS-Diktatur her. (Süddeutsche.de: Mixa: Gesellschaft ohne Gott ist „Hölle auf Erden“ , SpOn: Bischof Mixa sieht Massenmord als Folge des Atheismus.) Dabei liefert Mixa (das Wortspiel […]



Von Brot, Böllern und Moralinsäure

26. Dezember 2008 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Die „Aktion 3.Welt Saar“ fordert Hilfsorganisationen auf, den Appell ‚Brot statt Böller‘ einzustellen. „Der Aufruf trägt eine gehörige Portion Lustfeindlichkeit zur Schau. Mit seinem Appell an das schlechte Gewissen richtet er zudem politischen Flurschaden an“, so Roland Röder, Geschäftsführer der „Aktion 3. Welt Saar“. Ich stehe der Silvesterknallerei mit gemischten Gefühlen gegenüber, und kann Menschen […]