Beiträge zum Stichwort ‘ Mecklenburg-Vorpommern ’

Mecklenburg: Paddler entdecken historischen Einbaum

28. Juli 2016 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Wie der NDR berichtet, entdeckten Wassersprotler auf der Warnow offenbar einen Einbaum. Wie am Mittwoch bekannt wurde, stießen die Paddler bereits am Sonnabend zwischen Sagsdorf und Groß Görnow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) auf das prähistorische Fundstück. Die Finder verständigten Archäologen und brachten den Einbaum nach Groß Raden in das Archäologische Freilichtmuseum. Historischen Einbaum in der Warnow gefunden […]



Rügen: Archäologen entdecken altslawisches Zeremonienhaus

15. Juli 2015 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Nur wenige Meter von der Steilküste entfernt haben Archäologen am Kap Arkona auf Rügen einen sensationellen Fund gemacht. Die Forscher vom Landesamt für Kultur- und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommerns sind auf Überreste eines Zeremonienhauses aus dem 11. Jahrhundert (einer Zeit vor der Christianisierung dieser Region) gestoßen. Die jeweils ein Meter mal ein Meter große Pfostengruben an der […]



Völkische Siedler

3. September 2012 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Sie sind eine Gefahr für die Demokratie, ein Ärgernis für ökologisch und heidnisch gesonnene Demokraten und eine Dauerbaustelle von Odins Auge – Siedler mit völkisch-rassistischer Agenda, wie z. B. die „Neo-Artamanen“. Im bei „Publikative“ und „Blick nach rechts nachzulesenden, sehr informativen Artikel „Völkische Kolonialisten“ heißt es, dass viele Neu-Siedler in ländlichen Regionen in Mecklenburg-Vorpommern aus […]



Neues über „braune Ökos“

15. Januar 2012 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

„Rechtsextreme“ Naturschützer und Ökobauern sind, auch wegen ihrer meistens „völkischen“ und oft ariosophischen Weltanschauung immer wieder Thema für „Odins Auge“: Artamanen – die “netten” Ökofaschisten vom Dorf (2011) Braune Flecken im Biogarten (2009) Diktatur in Grün (2005) Die Heinrich-Böll-Stiftung brachte am 10. Januar eine sehr informative Schrift zu diesem ebenso wichtigen wie traurigen Thema heraus: […]



Artamanen – die „netten“ Ökofaschisten vom Dorf

12. Dezember 2011 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Berichte, Leitartikel und Reportagen über Neonazis in Mecklenburg-Vorpommern gibt es viele. Nur wenige von ihnen gehen auf die „deutschvölkischen“ Strukturen, die nicht nur von frustrierter Jungmännern ohne Perspektive und NPD-„Protestwählern“ geprägt werden, ein. Auch wenn die NPD Stimmen bei der Landtagswahl verlor, stabilisiert sich der rechte „Protest“ abseits des Parteienspektrums: Kümmern, hetzen, Erfolg haben (Zeit.de) […]



Ein kleiner Fluss in Mecklenburg – und eine große Schlacht vor 3000 Jahren

23. Juli 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Im Jahr 1996 entdeckten der Amateur-Archäologe Hans-Dietrich Borgwardt und sein Sohn bei einem Bootsausflug am Ufer der Tollense, einem Flüsschen im Osten Mecklenburg-Vorpommerns, einen Oberarmknochen, in dem eine steinerne Pfeilspitze steckte. Aber erst jetzt erschließt sich allmählich die Dimension des Fundes, den die Borgwardts vor 15 Jahren machten. Von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierte Ausgrabungen unter […]



2.000 Jahre alte Siedlung in Mecklenburg entdeckt

16. Februar 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Bei Grabungen an einer Erdgasleitung sind Archäologen in Hülseburg im Landkreis Ludwigslust (Mecklenburg-Vorpommern) auf die Überreste einer Siedlung eines germanischen Volksstammes gestoßen. Vor rund 2.000 Jahren sollen dort, an der Elbe, Langobarden gesiedelt haben.



Wie heidnische Slawen das Christentum sahen

22. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Normalerweise wird Geschichte von den Sieger geschrieben – die Geschichte der Christianisierung des heutigen Nordostdeutschlands ist keine Ausnahme. Wie sahen die heidnischen Polaben, Westslawen, die im Südosten des heutigen Schleswig-Holstein und im heutigen Mecklenburg lebten, das Christentum? Das englische Portal für mittelalterliche Geschichte Medievalists.net berichtet über einen älteren (aber offensichtlich außerhalb der Fachkreise wenig bekannten) […]



Anklam: ungewöhnlicher Silberschatz aus der Wikingerzeit

6. September 2010 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Einen 1.200 Jahre alten Silberschatz haben Archäologen bei Anklam (Mecklenburg-Vorpommern) entdeckt. Das Forscherteam barg 82 Münzen und Münzfragmente sowie einen Armreif und drei Silberbarrenstücke. Damit ist der Schatz von Anklam einer der spektakulärsten Funde aus dem frühen Mittelalter im südlichen Ostseeraum. […]



Einbaum-Skandal: Verrottet unter Fachaufsicht

30. Mai 2009 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Eine Expertenkommision, die die Umstände des „Einbaumskandals“ in Mecklenburg-Vorpommern (Unschätzbarer Bootsfund einfach verrottet, „Verrottet!“) untersucht, hat ihren Bericht vorgelegt. Angesichts des peinlichen Skandal, der nicht nur Archäologen und Denkmalschützer in Rage brachte, setzte Mecklenburg-Vorpommerns Kultusminister Henry Tesch (CDU) die Expertenkommission ein, die „Soko Einbaum“. Sie sollte herausbekommen, wie der wertvolle Fund sozusagen unter Fachaufsicht verrotten […]