Beiträge zum Stichwort ‘ Kriminalpsychologie ’

Lydia Benecke: „Satanic Panic Reloaded“

8. Dezember 2018 | Von | Kategorie: Termine

Vor gut 20 Jahren schwappte die „Satanic Panic“ das vorerst letzte Mal auch nach Deutschland über, woran ich mich ungern erinnere. Damals gerieten nämlich auch „Neuheiden“ und vor allem „neue Hexen“ in den Verdacht, „Satanisten“ zu sein. Das war allerdings nicht das erste Mal, dass die in den USA immer wieder auftretende Satanismushysterie auf das […]



Nichts geht ohne Strukturen – aber Struktur ist nicht alles

28. Juni 2017 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel, Ætt Feature

Personen verschwinden, Strukturen bleiben Was haben (fast alle) Boulevardjournalisten und (viel zu viele) Antifa-Gruppen gemeinsam? Sie personalisieren gerne. „Personalisieren“ im Sinne der Politikdidaktik. (Die Politikdidaktik beschäftigt sich, grob gesagt, mit der Methodik politischer Bildung.) Politische Vorgänge werden dabei auf einzelne individuelle Akteure heruntergebrochen. In der Geschichtsschreibung lässt sich „Personalisierung“ mit dem Schlagwort „Große Männer machen […]



30. Juni: Teufelswerk oder Hexenjagd? – Satanistenmorde und ritueller Missbrauch im Vergleich mit dem echten Leben der „Schwarzen Szene“

27. Juni 2015 | Von | Kategorie: Termine

Vortrag von Lydia Benecke im Rahmen der Vortragsreihe „Außer Sinnen 2015 – Wahrnehmung und Gehirn“ in Nürnberg Bekannt gewordene Kriminalfälle wie die Mordfälle von Witten oder Sondershausen aber auch Medienberichte aus jüngster Zeit wie die „Harry Potter Satanisten“ suggerieren: Potenzielle Killer im Auftrag Satans sind mitten unter uns und… sie scheinen der „Schwarzen-Subkultur“ zu entstammen. […]