Beiträge zum Stichwort ‘ Jungsteinzeit ’

Die ersten skandinavischen Bauern waren moderner als gedacht

23. August 2015 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die ersten Bauern in Dänemark und Schweden wussten sehr genau, wie man effizient Vieh züchtet. Vieles deutet darauf hin, dass die Landwirtschaft im jungsteinzeitlichen Nordeuropa viel weiter entwickelt war, als bisher angenommen. Vor etwa 6000 Jahren zogen Siedler aus Regionen Mitteleuropas, in denen sich bereits Viehzucht und Ackerbau durchgesetzt hatten, ins heutige Dänemark und Schweden. […]



5000 Jahre alte Fußspuren am Fehmarnbelt entdeckt

11. November 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Fußspuren, die vermutlich vor 5000 Jahren von Fischern hinterlassen worden waren, wurden auf Lolland bei archäologischen Untersuchungen vor dem geplanten Bau des Fehmarnbelt-Tunnels, der Dänemark und Deutschland verbinden soll, gefunden. Menschliche Artefakte aus dieser Zeit und Region sind in der Regel Küchenabfälle, vor allem Muschelschalen – die Ertebølle-Kultur verdankt ihren Spitznamen Køkkenmøddingerkultur – Küchenabfallkultur – […]



Ureinwohner? Das gemischte genetische Erbe der Europäer

20. September 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Bis vor einigen Jahren war die Welt jener Europäer, die stolz daran glaubten, echte Nachkommen der „Ureuropäer“ zu sein, noch in Ordnung. Neuere Erkenntnisse zeigten dann, dass der Ackerbau und die Viehhaltung nicht etwa von den „ureuropäischen“ Wildbeutern erfunden wurden, sondern dass die Landwirtschaft vor rund 11.000 Jahren in südlichen Westasien, wahrscheinlich in Südostanatolien, entstand. […]



Fünfzehn bisher unbekannte Monumente unter der Erde bei Stonehenge entdeckt

27. August 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Eine bahnbrechende neue Untersuchung von Stonehenge und seine Umgebung hat fünfzehn bisher unbekannte Monumente aus der Jungsteinzeit unter der Erde enthüllt, gemäß einem neuen Bericht des . Die Ergebnisse zeigen, dass noch viel mehr zu Stonehenge gehört, als man sieht. Es ist seit langem bekannt, dass Stonehenge nicht nur ein isoliertes Monument in einer unberührten […]



„Steinzeitliche Parallelgesellschaften“ bis vor 5.000 Jahren

11. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Einheimische Jäger und Sammler sowie eingewanderte Ackerbauern lebten mehr als 2.000 Jahre lang gleichzeitig in Mitteleuropa, bis die Jäger- und Sammlergemeinschaften verschwanden oder sich der bäuerlichen Lebensweise anschlossen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die am Institut für Anthropologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) erstellt und im Wissenschaftsmagazin Science veröffentlicht wurde. Zum Ende der letzten […]



Steinzeitlicher Fernhandel in Europa

7. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Sie waren in der Steinzeit ein klares Statussymbol. Messer und Sicheln aus Obsidian – einem glasartigen, schwarzen Vulkanstein. Ein internationales Forscherteam hat jetzt neue Belege dafür gefunden, dass dieser Stein vor über 6.000 Jahren über weite Strecken innerhalb Europas gehandelt wurde. Im Fachblatt „Journal of Archaeological Science“ schreiben die Archäologen, dafür hätten sie mithilfe von […]



Über die Toten vergangener Zeiten – Ergebnisse archäologischer Untersuchungen auf der Trasse der geplanten A20

5. April 2013 | Von | Kategorie: Termine

Im Zuge der geplanten Autobahn A20 im Kreis Segeberg konnten im Sommer 2012 zwei Fundplätze ausgegraben werden, die interessante und reiche Bestattungen zu Tage brachten. Die Referentin wird über die Ergebnisse der Ausgrabungen in Todesfelde und Bark (beide Kreis Segeberg) berichten und einen Überblick über die verschiedenen Bestattungssitten während der Jungsteinzeit bis in die vorrömische […]



Stonehenge 200 Jahre eher erbaut als gedacht?

9. März 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Britische Forscher haben eine neue Theorie zum Bau von Stonehenge. Die britische „BBC“ berichtet von Untersuchungen des University College London. Den Wissenschaftlern zufolge muss die Entstehung von Stonehenge überdacht werden. Ihre Untersuchungen zeigten, dass damals Menschen aus ganz Großbritannien zusammengekommen seien, um beim Bau zu helfen. Die Forscher vermuten nun, dass es bei Stonehenge nicht […]



8500 Jahre altes Dorf in Istanbul entdeckt

10. Januar 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Eigentlich sollten Gleise erneuert werden – doch plötzlich stießen die Bauarbeiter auf Skelette, sehr alte Skelette. Als in Istanbuls Stadtteil Pendik weitergegraben wurde, kam ein ganzes Dorf zum Vorschein, wie mehrere türkische Medien berichten. Archäologen schätzen demnach, dass die Häuserreste und Skelette mindestens 8.500 Jahre alt sind und aus der Jungsteinzeit stammen. Die Forscher fanden […]



Chemie entschlüsselt das Vorleben von Tonscherben

25. November 2012 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Archäologen fanden im bulgarischen Provadiya in der Nähe einer Steinsalzlagerstätte große Mengen an Tonscherben . Steinsalz war bereits in der Jungsteinzeit wichtige Handelsware und wurde oft gegen Gold getauscht. Deshalb vermuteten die Archäologen, dass es sich bei den unweit des Flusses Provadiyska, eines damals wichtigen Transportwegs zum Schwarzen Meer, gefundenen Tonscherben um Überreste einer Salzproduktionsstätte […]