Beiträge zum Stichwort ‘ Grabraub ’

Es gibt drei gute Gründe …

22. Oktober 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

… dafür, auch im Krieg in Syrien und Irak, auch angesichts unzähliger Toter, unvorstellbarer Gräuel, einer zynischen, über Leichenberge gehenden, Machtpolitik, auch „des Westens“, Hunger, Massenflücht, einer zerbombten und zerschossen Infrastruktur und der todesverliebte Fanatismus der IS-Mördertruppen den Kulturgütern Aufmerksamkeit schenken muss: The effect of the conflict in Iraq and Syria on cultural heritage. Incidental […]



Jeden Tag stirb ein Stück Kultur

22. Januar 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Der Bürgerkrieg in Syrien vernichtet auch das einzigartige Kulturerbe des Landes. Durch die Gefechte werden die Baudenkmäler zerstört. Kriminelle rauben die Museen aus, um aus den geplünderten Kunstschätzen Geld zu machen. WDR – Jeden Tag stirbt ein Stück Kultur In Syrien sterben jeden Tag Menschen, die widerstrebenden ökonomischen und machtpoltischen Interessen der sich einmischenden Mächte […]



Ausstellung „Raubgräber – Grabräuber“

24. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Termine

Das Archäologische Museum Hamburg zeigt eine neue Ausstellung zu einem wichtigen und spannenden Thema (ab Sonnabend, dem 26. Oktober 2013). Auf Schatzsuche gehen, das klingt abenteuerlich und aufregend. Wen packt nicht das Schatzsucherfieber, sobald es darum geht, etwas Geheimnisvolles ausfindig zu machen? Aber ist es erlaubt, überall zu graben und die gefundenen Gegenstände zu behalten? […]



Rom: gestohlene Antiken im Werk von einer Million Euro sichergestellt

5. Mai 2011 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Zusammen mit ihren Kollegen in Pescara ist der Finanzpolizei von Rom ein wichtiger Schlag gegen Kunsträuber gelungen. Kurz bevor das Diebesgut ins Ausland verschoben werden sollte, stellten sie in Montesilvano die Kunstschätze sicher. Es handelt sich um gut 175 antike Objekte, darunter Keramiken aus Großgriechenland und Etrurien sowie Miniatur-Bronzen aus den Abruzzen. Ihr Verkaufswert auf […]



Ein Musterbeispiel für Raubgräbermentalität

15. November 2010 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Es ist schwer vorstellbar, dass der ehemalige RTL-Geschäftsführer und „Pionier des Privatfernsehens“, Helmut Thoma, locker und entspannt in einem Interview mit einer Sonntagszeitung zum Beispiel über Steuerhinterziehungen, Bestechungen, Unterschlagungen, Betrügereien oder mutwillige Vertragsbrüche reden würde. Mit einem Verbrechen, das Thoma nach eigenen Angaben verübte, tut er sich dagegen auffällig leicht. In einem Interview mit der […]