Beiträge zum Stichwort ‘ götter ’

Ragnarök findet nicht statt! (Vorläufig jedenfalls …)

11. Januar 2014 | Von | Kategorie: Fun & Mumpitz, Ætt Feature

Wieder einmal stehen wir vor dem … (Regieanweisung: drei Minuten Kunstpause, dabei panikerfüllt dreinblicken) … WELTUNTERGANG !!!!1111!!11111!!!!!!! Am 22. Februar 2014 ist Ragnarök. Das ist der Kampf der Götter und Riesen, in dessen Folge die ganze Welt untergeht!!!!!! Wir werden alle sterben!!!!!!!!!!! (hier 687 Ausrufezeichen einfügen)! (Bis auf Líf und Lífþrasir … ) Zugegeben, 2012 […]



Zwischen Gegenüber und Identifikation: Mein Verständnis von Gottheiten

18. November 2013 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild

Letztens führte ich mit einer Freundin eine angeregte Diskussion darüber, wie denn Heidentum inklusiver werden könnte, unter anderem meine meine persönliche Baustelle queer betreffend. queer verwende ich nicht als Sammelbegriff für „lesbisch, bisexuell, schwul, transgender und noch so ein paar Geschlechter und Sexualitäten“, sondern als Verortung jenseits der heterosexuell-zweigeschlechtlichen Normalität; sich als queer zu bestimmen, […]



Marvel und Mythologie

12. November 2013 | Von | Kategorie: Germanisches und Kulturelles, Kultur & Weltbild, Ætt Feature

Anmerkungen anlässlich des Films „Thor 2 – The Dark World“ Nein, das ist keine Rezension des Anfang November 2013 in die Kinos gekommenen Films, der aus unerfindlichen Gründen in der deutschen Fassung „Thor 2 – The Dark Kingdom“ heißt, denn die „Dunkle Welt“ ist eine ziemlich gute Beschreibung von Svartalfheim (Schwarzelbenheim), neben der Asenwelt Asgard […]



„Das Imperium der Götter“ – Ausstellung in Karlsruhe

30. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Termine

Hinweis, da dieser Artikel immer noch sehr oft abgefragt wird: Die Ausstellung „Das Imperium der Götter“ ist seit dem 18. Mai 2014 vorbei! Infos über aktuelle Sonderausstellungen am Badischen Landesmuseum. Welche Bedeutung besaß Religion im römischen Weltreich? Waren die Götter die eigentlichen Herrscher des Imperiums? Im Leben der Römer, die sich selbst für die „religiösesten […]



Göttliche Wochentage

21. Juli 2013 | Von | Kategorie: Erforscht & Entdeckt, Ætt Feature

Bekanntlich tragen drei unserer Wochentage bis fast zur Unkenntlichkeit verschliffene germanische Götternamen: Dienstag, Donnerstag und Freitag. Ursprünglich waren es vier, und wenn man, wie die „alten Germanen“, auch Sonne und Mond Göttinnen und Göttern zuordnet, sogar sechs. Kompatible Götter Dass das so ist, liegt daran, dass heidnische Götter und damit auf die nach Göttern benannten […]



Einblicke in die Frankfurter Edda-Sammlung: Wie nordische Götter und Helden bis heute fortleben

19. Dezember 2012 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Edda – diesen Namen tragen zwei isländische Werke aus dem 13. Jahrhundert. Gemeinsam überliefern sie den größten erhaltenen Schatz an nordischer Mythologie und Heldensage. Gern für „germanisch“ gehalten sind diese Stoffe seit dem 18. Jahrhundert weit über Island hinaus bekannt. Das spiegelt sich auch in den mehr als 1200 Objekten der Edda-Sammlung im Institut für […]



„Wyrd Sisters“ – Gedanken über die Nornen

2. Juni 2012 | Von | Kategorie: Germanisches und Kulturelles, Kultur & Weltbild, Ætt Feature

Die Nornen (altnordisch nornir) sind für uns von zentraler Bedeutung. Nicht zufällig nennt sich unsere Gemeinschaft „Nornirs Ætt“.

Kurz und einfach gesagt, sind die Nornen Personifikationen des Schicksals. Schicksalsfrauen und, im Falle der drei Nornen am Urdbrunnen, Schicksalsgöttinnen.

Nun legten die Germanen, glaubt man Tacitus, sehr großen Wert auf Weissagungen und Orakelsprüche. Zusammen mit dem, was neuzeitliche Gelehrte aus der gut 1000 Jahre später aufgeschriebenen eddischen Literatur zu erkennen glaubten, führte das zu der bei Lichte besehen ziemlich abwegigen Vorstellung, die heidnischen Germanen seien orakelgläubige Fatalisten gewesen.
Weniger absurd, aber folgenschwer, sind die Hypothesen über den „germanische Schicksalsglauben“ und den „heroische Pessimismus“.



… wo der Hammer hängt!

18. August 2011 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel, Ætt Feature

Der Mjölnir hat leider ein Imageproblem. Oder genauer gesagt: wer einen Thorshammer trägt, kann unter Umständen in den Verdacht geraten Rechtsextremist zu sein – oder zumindest Anhänger eines emanzipationsfeindlichen und die soziale Wirklichkeiten verschleiernden Weltbildes. Den Fäden der Nornen sei dank sieht die Wirklichkeit doch etwas anders aus, als sie von engagierten, wenn auch leider […]



„Mythos“ – Annäherung an einen Begriff

20. Januar 2011 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild

„Mythos“ kommt aus dem Altgriechischen, und bedeutet schlicht: „Erzählung“. Für Platon ist ein Mythos das Werk eines Dichters, das immer Erfundenes, aber auch Wahres enthält. Heute würden wir sagen: ein Gleichnis, eine Metapher, eine Parabel oder auch ein Gedankenexperiment. Johann Christoph Gottsched übersetzte 1730 Mythos mit „Fabel“. Aus der Alltagsbedeutung von „Fabel“ ergab sich dann […]



Vera Zingsem: Freya, Iduna und Thor: Vom Charme der germanischen Göttermythen

27. Juli 2010 | Von | Kategorie: Bibliothek und Medien

Alter Sagen  neue Sicht Auf Missstände hinzuweisen, sie aufzudecken, wo man sie findet, ist wichtig – schafft sie aber nicht ab, sondern lediglich Voraussetzungen dafür. Das gilt auch für Entzerrungen germanischer Geschichte und den Sonderfall der ja besonders arg besudelten germanischen Mythologie. Es reicht nicht, da nur den Dreck abzuwischen – mal abgesehen davon, dass […]