Beiträge zum Stichwort ‘ germanen ’

„Wikinger-Krieger entpuppt sich als Kriegerin“ – na und?

19. September 2017 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild, Ætt Feature

Die Entdeckung, dass die Gebeine aus einem wikingerzeitlichem Grab mit Waffenbeigaben keine Überreste eines männlichen Krieges, sondern die einer Frau, macht zur Zeit Schlagzeile. Dass die Meldung als „Sensation“ wahrgenommen wird, liegt vermutlich einseits an überholten Vorstellungen über die damalige Geschlechterrollen, anderseits auch daran, dass moderne Wunschbilder vor „Kriegerprinzessinnen“ oder „Amazonen“ in die archäologischen Befunde […]



9. Sommermarkt im Wikinger-Museum Haithabu

7. Juni 2017 | Von | Kategorie: Termine

Von Donnerstag, 13. Juli bis Sonntag, 16. Juli 2017 tummeln sich wieder allerlei Handwerker und Händler in der ehemaligen Handelsmetrople an der Schlei. Handwerk und Handel aus der wikingerzeitlich bekannten Welt und natürlich auch der Schaukampf bestimmen die Markttage. Es gibt auch wieder die beliebten „Workshops“ für historisches Handwerk. Das Wikingermuseum Haithabu hat leider wegen […]



„Reinrassige Germanen“ gab es nie (noch nicht einmal „reinrassige Europäer“)

29. Mai 2017 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Seitdem deutsche Nationalisten Tacitus‘ „Germania“ für sich entdeckten, ist die Überzeugung, die „alten Germanen“ seien unvermischt durch Einwanderung, quasi „reinrassig“ gewesen, nicht nur in völkischen Kreisen schier unausrottbar. Immer noch glauben viele Deutsche (und Österreicher) sie seien die Nachfahren von Volksstämmen, die schon seit Urzeiten in Mitteleuropa gelebt hätten und hätten deshalb einen einheitlichen kulturellen […]



Lange Nacht der Religionen 2017 in Berlin

29. April 2017 | Von | Kategorie: Termine

Am 25. Mai 2017 findet zum sechsten Mal in Berlin die Lange Nacht der Religionen statt. Fast 100 Religions­gemein­schaften öffnen ihre Kirchen, Tempel, Moscheen, Synagogen und Gemeinde­häuser, um gemein­sam Besuche­rinnen und Besu­cher zu empfangen. Bürge­rin­nen und Bürger können un­kompli­ziert ver­schiedene Religions­gemein­schaften kennen­lernen. Neben den bekannten Weltreligionen mit ihren zahlreichen Konfessionen sind auch eine große Zahl […]



Kriegerische Götter – friedliebende Asenfreunde?

16. Januar 2017 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild, Ætt Feature

Wie Eibensang es einmal so schön sagte: In einem Punkt stimmen Tatsachen und „Germanenklischee“ ausnahmsweise überein – „die Germanen“ waren kriegerisch. Jedenfalls waren jene Völkerstämme, die bei den Römern unter der Sammelbezeichnung „Germanen“ liefen, für ihre Gewaltbereitschaft berüchtigt – zumindest bei den Römern. Das wohl bekannteste Friedenszeichen, das „Peace Symbol“. Es wurde 1958 vom britischen […]



„Irminsul“ auf den Externsteinen – kein harmloser Streich!

3. Januar 2017 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Am Neujahrstag 2017 thronte eine Holzsäule, die offenkundig eine Nachbildung der Irminsul sein sollte, auf dem höchsten Felsen der Externsteine. Die Feuerwehr Horn-Bad Meinberg baute sie am Sonntagabend mit großem Aufwand wieder ab. Die Denkmalstiftung des Landesverbandes Lippe hat Anzeige erstattet.



Identitär – und (un-)germanisch

8. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Da der Begriff „neuer Faschismus“ allzu „vernutzt“ und mit irreführenden Konnotiationen versehen ist, nenne ich die „Rechtspopulisten“ in Anlehnung an die zahlenmäßig eher unbedeutende, ideologisch jedoch wichtige „Bewegung“ der Identitären „identitär“.

Denn eines haben PEGIDA, AfD, die Brexiters im Vereinigten Königreich, die PiS in Polen, Trump in den USA, Erdogan in der Türkei usw. bei aller Verschiedenheit „im Angebot“:
„Wir stärken Eure Identität!“



Gustaf Kossinna, ein Vordenker der „völkischen Archäologie“

8. Juni 2016 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel, Ætt Feature

Angewandte Germanomanie? „Germanisches Gehöft“ – Illustration aus „Ursprung und Verbreitung der Germanen in vor- und frühgeschichtlicher Zeit“ von Gustaf Kossinna (1926) (3. Auflage, Kabitzsch, Leipzig 1936). Indiana Jones‘ Kampf gegen Nazi-Forscher hat bekanntlich einen wahren Kern. Den Archäologen des „Ahnenerbes“ der SS und ihren Rivalen vom „Reichsbund für Deutsche Vorgeschichte“ des „Amts Rosenberg“ war kein […]



Gustaf Kossinna, ein Vordenker der „völkischen Archäologie“ (2)

8. Juni 2016 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Kossinnas „siedlungarchäologische Methode“ Schon 1895 erwähnte der noch weitgehend unbekannte Bibliothekar und Germanist in einem Vortrag über „die vorgeschichtliche Ausbreitung der Germanen in Deutschland“ die Möglichkeit, die Ausbreitung von Völkern aufgrund von archäologisch erkennbaren „Kulturprovinzen“ zu erforschen. Dennoch dauerte es bis 1911, bis Kossinna über seine „siedlungsarchäologische Methode“ im Buch „Die Herkunft der Germanen; zur […]



Gustaf Kossinna, ein Vordenker der „völkischen Archäologie“ (3)

8. Juni 2016 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Archäologie als Mittel im politischen Machtkampf Wissenschaft im Dienste nationalistischer Eroberungspropaganda: „Das Weichselland. Ein uralter Heimatboden der Germanen“ (1919)“ Nach dem Ende des ersten Weltkriegs war nicht mehr zu übersehen, dass Kossinna sich mehr um die völkischen Ideologie und die nationalistisch gefärbten Tagespolitik kümmerte, als um seine wissenschaftliche Arbeit. Kossinna versuchte allen Ernstes, mit seiner […]