Beiträge zum Stichwort ‘ Christentum ’

Der kleine Unterschied

26. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild

Freyja die Schöne und Odin der Schreckliche, der starke Thor und die Schicksal webenden Nornen… Das sind sie doch: die typischen Gestalten aus dem germanischen Götterhimmel? Nicht wahr? Nun jein: als typisch mögen sie gelten. Aber ob wir sie germanisch nennen dürfen – das steht in offener Frage.

Die historischen Kulturen, die wir heute als germanische bezeichnen, waren weitgehend schriftlos. Im Gegensatz zu Römern und Griechen machten sich Germanen nicht die geringste Mühe, ihre möglichen Gedanken späteren Generationen einigermaßen nachvollziehbar mitzuteilen. […]



Palins „Hexenjäger“ lügt

16. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Ein kenianischer Geistlicher, der die US-Vize-Präsidentschafts-Kandidatin Sarah Palin mittels Gebet vor Hexen schützen will, wird in seiner Heimat kritisiert: der wichtigste „Beweis“ seiner Kräfte – er behauptete, eine böse, zaubernde Frau aus der Stadt verjagt zu haben – ist falsch. telegraph.co.uk: False claims exposed of Kenyan pastor who protected Sarah Palin from witches. Bischof Thomas […]



1. Die heimliche Massenreligion

15. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Wesendliches Objekt der Verehrung ist die „Natur“. Eine Wesenheit die getrennt vom Menschen gesehen wird – der Mensch mit seiner Kultur steht im Gegensatz zur Natur, ist nicht etwa Teil von ihr. Der bekannte Ausspruch: „Die Natur braucht uns nicht – aber wir brauchen die Natur“ drückt eine gemäßigte Variante dieses Denkens aus.



3. Diktatur in Grün

15. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Im Gegensatz zu „Warnern“, die ehrlich sind, aber mitunter irren, zu aus psychologisch-taktischen Gründen übertreibenden „Mahnern“ und selbst zu „Öko-Schockern“ vom Schlage Paul Ehrlichs, die es mit ihren drastischen Szenarien immerhin gut meinen, ist die Warnung vor der Öko-Katastrophe für politischen Extremisten ein Mittel zum ideologischen Zweck – selbst für jene, denen es mit der […]



Müssen wir dran glauben?

7. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild

In der ollen Schmähbedeutung des Spruches, insofern der ausdrückt, dass wir alle mal sterben, sicherlich. Da gibt´s soweit keinen Diskussionsbedarf. Einig darf ich mich mit allen Leserinnen und Lesern dieser Leseecke auch dahingehend wissen (glaube ich wenigstens), dass es der, dem und den Ásatrú aber meistens und vorwiegend um die Zeit vorher geht: das Leben […]



Goden ohne Boden (Teil 1)

3. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Von „allsherjar“ über „seidr“ bis „yggdrasil“: Was irgendwie germanisch klingt, taugt allemal zum Fleddern – oder als Nebelkerze, um der angestrebten Heiligkeit den rechten Schein zu verleihen. Oder so ähnlich. Wer will schon alles so genau wissen? Die Jünger esoterischer Germanenglauben-Prediger bestimmt nicht. Einiges spricht sogar dafür, dass es mehr Prediger als Gläubige gibt.



Die Sachsenkriege (Teil 1)

28. September 2008 | Von | Kategorie: Erforscht & Entdeckt

Der lange, erbitterte Eroberungskrieg Karls „des Großen“ hat, obwohl er schon vor über 1200 Jahren stattfand, Auswirkungen bis heute. Zum Beispiel hätte es „Deutschland“ ohne die Unterwerfung der Sachsen und ihre Eingliederung in das Frankenreich nie gegeben. Ohne die Sachsenkriege würde gewissermaßen „Skandinavien“ bis zum Sauerland reichen. Anderseits galt und gilt Karl in völkisch gesonnenen Kreisen als „Sachsenschlächter“. Dies ist ein kurzer Abriss der Geschichte der Sachsenkriege und ein Versuch, einige der Legenden um diesen über 30-jährigen Krieg des frühen Mittelalters zu hinterfragen.

Teil: 1
Die Franken
Die Sachsen
Die Vorgeschichte des Krieges (bis 771)



Die Sachsenkriege (Teil 2)

28. September 2008 | Von | Kategorie: Erforscht & Entdeckt

Die ersten Feldzüge der Sachsenkriege (772 – 776)
Die Eskalation des „Kolonialkrieges“ (777 – 782)
Das Massaker von Verden (782)



Die Sachsenkriege (Teil 3)

28. September 2008 | Von | Kategorie: Erforscht & Entdeckt

Der Partisanenkrieg bis zur Kapitulation Widukinds (783 -785)
Die Spätphase der Sachsenkriege (786 – 810)

Kommentierte Literaturliste



Das Jul-Problem – Wie „heidnisch“ ist Weihnachten?

25. September 2008 | Von | Kategorie: Das Odins Auge Projekt, Odins Auge Artikel

Weihnachten ist in Deutschland auch ein politisches Problem – zumindest für Heiden, denn Jul ist ein „NS-belasteter“ Begriff.
Allerdings sind auch „ganz normale“ deutsche Weihnachtsbräuche nicht so „politisch korrekt“, wie es scheint.
Weihnachten ist keineswegs so durch und durch christlich, wie es oft heißt. Seine Wurzeln sind zumindest teilweise heidnischen Ursprungs. Allerdings gab es in der frühen Geschichte des Weihnachtsfestes noch keine germanischen Einflüsse!