Beiträge zum Stichwort ‘ Bronzezeit ’

Genetik beantwortet die Frage nach der „Arischen Invasion“

18. Juni 2017 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die Streitfrage: „Gab es Masseneinwanderungen aus dem zentralen Eurasien oder breitete sich lediglich die indoeuropäische Sprachfamilie von dort nach Indien und Europa aus?“ ist in Europa heutzutage eher von akademischem Interessse – von den Anhängern „völkischer“ Lehren einmal abgesehen. In Indien ist sie hingegen von einiger politischer Brisanz. „Arier“ (Sanskrit ārya) ist heute eine Selbstbezeichnung […]



Gustaf Kossinna, ein Vordenker der „völkischen Archäologie“

8. Juni 2016 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel, Ætt Feature

Angewandte Germanomanie? „Germanisches Gehöft“ – Illustration aus „Ursprung und Verbreitung der Germanen in vor- und frühgeschichtlicher Zeit“ von Gustaf Kossinna (1926) (3. Auflage, Kabitzsch, Leipzig 1936). Indiana Jones‘ Kampf gegen Nazi-Forscher hat bekanntlich einen wahren Kern. Den Archäologen des „Ahnenerbes“ der SS und ihren Rivalen vom „Reichsbund für Deutsche Vorgeschichte“ des „Amts Rosenberg“ war kein […]



Gustaf Kossinna, ein Vordenker der „völkischen Archäologie“ (2)

8. Juni 2016 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Kossinnas „siedlungarchäologische Methode“ Schon 1895 erwähnte der noch weitgehend unbekannte Bibliothekar und Germanist in einem Vortrag über „die vorgeschichtliche Ausbreitung der Germanen in Deutschland“ die Möglichkeit, die Ausbreitung von Völkern aufgrund von archäologisch erkennbaren „Kulturprovinzen“ zu erforschen. Dennoch dauerte es bis 1911, bis Kossinna über seine „siedlungsarchäologische Methode“ im Buch „Die Herkunft der Germanen; zur […]



Gustaf Kossinna, ein Vordenker der „völkischen Archäologie“ (3)

8. Juni 2016 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Archäologie als Mittel im politischen Machtkampf Wissenschaft im Dienste nationalistischer Eroberungspropaganda: „Das Weichselland. Ein uralter Heimatboden der Germanen“ (1919)“ Nach dem Ende des ersten Weltkriegs war nicht mehr zu übersehen, dass Kossinna sich mehr um die völkischen Ideologie und die nationalistisch gefärbten Tagespolitik kümmerte, als um seine wissenschaftliche Arbeit. Kossinna versuchte allen Ernstes, mit seiner […]



„Mädchen von Egtved“ war keine Dänin

22. Mai 2015 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Das „Mädchen von Egtved“, einer der berühmtesten bronzezeitlichen Grabfunde Dänemarks, stammte aus dem Schwarzwald. (Was Kenner der bronzezeitlichen Kulturen Mitteleuropas und ihrer weit reichenden Beziehungen nicht wirklich überraschen wird.) Die junge Frau wurde zwar in Jütland begraben, aber wie Isotopenanalysen ihrer Haare, Zähne und Kleidung nun belegen, wuchs sie wahrscheinlich im Schwarzwald auf. Vermutlich wurde […]



Flotte aus der Bronzezeit in Großbritannien entdeckt

4. Juni 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Eines der Boote ist sogar nach mehr als 3.000 Jahren noch seetüchtig. In Großbritannien haben Archäologen eine kleine Flotte von acht gut erhaltenen Schiffen aus der Bronzezeit entdeckt, berichtet die britische Tageszeitung „The Daily Telegraph“. Eines davon sei knapp neun Meter lang. Die Forscher vermuten, dass die Schiffe absichtlich versenkt wurden – warum, das ist […]



Über die Toten vergangener Zeiten – Ergebnisse archäologischer Untersuchungen auf der Trasse der geplanten A20

5. April 2013 | Von | Kategorie: Termine

Im Zuge der geplanten Autobahn A20 im Kreis Segeberg konnten im Sommer 2012 zwei Fundplätze ausgegraben werden, die interessante und reiche Bestattungen zu Tage brachten. Die Referentin wird über die Ergebnisse der Ausgrabungen in Todesfelde und Bark (beide Kreis Segeberg) berichten und einen Überblick über die verschiedenen Bestattungssitten während der Jungsteinzeit bis in die vorrömische […]



Steinschiffe weisen auf Seehandelsnetz in der Ostseeregion vor 3000 Jahren hin

28. März 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

In der Mitte der Bronzezeit um 1000 v. u. Z.. stieg die Zahl der Metallgegenstände in der Ostseeregion dramatisch an. Etwa zur gleichen Zeit erschien entlang der Küsten eine neue Art Steinsetzungen in Schiffsform. Neue Forschungsergebnisse der Universität Göteborg, Schweden zeigen, dass die steinernen Schiffe von den „maritimen Gruppen“ gebaut wurden. Die „maritimen Gruppen‘ waren […]



Stonehenge 200 Jahre eher erbaut als gedacht?

9. März 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Britische Forscher haben eine neue Theorie zum Bau von Stonehenge. Die britische „BBC“ berichtet von Untersuchungen des University College London. Den Wissenschaftlern zufolge muss die Entstehung von Stonehenge überdacht werden. Ihre Untersuchungen zeigten, dass damals Menschen aus ganz Großbritannien zusammengekommen seien, um beim Bau zu helfen. Die Forscher vermuten nun, dass es bei Stonehenge nicht […]



Rätselhafter Urnenfund bei Ausgrabungen in Schuby

18. Januar 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Bei den archäologischen Untersuchungen auf dem Gelände eines Gewerbegebietes in Schuby (Landkreis Schleswig-Flensburg) gab es einen totalen Ausnahmefund. Das Archäologenteam stieß in einiger Entfernung zu einem ehemaligen Grabhügelfeld auf eine Ansammlung von sieben Urnen, die unmittelbar beieinander bestattet worden waren. Sie befinden sich in einem ungewöhnlich guten Zustand und geben den Fachleuten Rätsel auf. Warum […]