Beiträge zum Stichwort ‘ biologismus ’

„Weiß“ ist keine Hautfarbe! (Teil 1)

26. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Statt einer Einleitung ein Liedzitat: Paint my face in your magazines Make it look whiter than it seems Paint me over with your dreams Shove away my ethnicity Nelly Furtado: Powerless (Say what you want). (Malt mein Gesicht in euren Magazinen an, und lasst es weißer aussehen als es ist. Übermalt mich mit euren Phantasien, […]



„Weiß“ ist keine Hautfarbe! (Teil 2)

26. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

(Teil 1) Wir alle sind „Afrikaner“ und alle Menschen stammen von „Schwarzen“ ab! Auch wenn es weiße Rassisten ungern hören: die ursprüngliche Hautfarbe des Menschen ist dunkelbraun (vulgo: „schwarz“). Die Menschen, ihre unmittelbaren Vorfahren und ihre nahen Verwandten entwickelten sich in Afrika. Damit wurden auch die Erbanlagen unserer Vorfahren von den Lebensbedingungen des tropischen Afrika […]



Evolutionsbiologin: Paläo-Diät und Paläo-Fitness sind Paläo-Phantasien

8. April 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Unsere Vorfahren aus der Urzeit sind für manche Ernährungs- und Fitness-Experten DAS Vorbild: Sie propagieren die Steinzeit-Diät – viel Fleisch, gesammelte Früchte und Nüsse, aber kein Getreide – oder das Steinzeit-Fitnessprogramm – nach dem Vorbild der Bewegungen von Jägern und Sammlern. Die Evolutionsbiologin Marlene Zuk hält diese Ideen aber für pseudowissenschaftliche Erfindungen – oder „Paläo-Phantasie“, […]



Starben Neandertaler wegen schwachen Sozialverhaltens aus?

13. März 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Sind dem Neandertaler Schwächen im Sozialverhalten zum Verhängnis geworden? Diese These vertreten Anthropologen aus Oxford und London in den „Proceedings B“ der britischen Royal Society. Sie vermuten, dass große Teile des Neandertaler-Hirns damit beschäftigt waren, den massigen Körper und ein vergleichsweise großes Sehzentrum zu kontrollieren. Für komplexere Prozesse wie das Sozialverhalten sei deshalb kaum noch […]



Die Nazis und die Intelligenz

13. September 2010 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Vorweg; Es geht darum, dass Ergebnisse der Intelligenzforschung von Rassisten, überwiegend, aber nicht nur, aus dem rechtsextremen Spektrum, missbraucht werden. (Es geht also nicht um die Intelligenz der Nazis selbst. Was bei sehr vielen Nazis gewiss ein trübes Kapitel wäre …) Zu den „Missbrauchern“ zähle ich auch Populisten wie den begabten Buchverkäufer Thilo Sarrazin. Es […]



Intelligenz hat nichts mit „Rasse“ zu tun – aber mit Gesundheit!

8. August 2010 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Offene und heimliche Rassisten argumentieren gerne damit, dass der durchschnittliche Intelligenzquotient in verschiedenen Regionen der Erde und unter unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen unterschiedlich sei. Dabei übersehen diese Freunde des biologistischen Denkens eine einfache biologische Tatsache: Parasiten und Krankheiten wirken sich auf jeden Fall negativ auf die kognitive Entwicklung aus, wie auch überhaupt auf die Bildungsfähigkeit,



NPD und „Germanische“ „Neue“ „Medizin“

18. April 2009 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Offensichtlich wächst etwas zusammen, was zusammen gehört: Die niederbayerische NPD will etwas gegen die negative Berichterstattung über die „Germanische Neue Medizin (GNM)“ tun. Ein Informationsabend sei „dringend notwendig“, befand der NPD-Kreisvorsitzende Deggendorf, Alfred Steinleitner. Mit der GNM werde „das gleiche gespielt wie mit der NPD, totschweigen, negativ berichten und kriminalisieren“, klagte der Parteifunktionär. Dabei sei […]



„Menschenrassen gibt es nicht!“

24. August 2008 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Bringen die Ergebnisse der Genforschung das Ende des Rassismus? Nur etwa 0,01 Prozent unserer Gene bestimmen unsere äußere Erscheinung, Wanderbewegungen führten immer wieder zu Vermischungen des menschlichen Genpools, so dass von „reiner Rasse“ bei keinem Menschen die Rede sein kann.
Da aber Menschenrassen soziale Konzepte sind, und keine biologischen, kann mit den Methoden der Genetik der Rassismus nicht „abgeschafft“ werden. Hinzu kommt, dass es „moderne“ rassistische Konzepte gibt, die auf den herkömmlichen Rassebegriff (scheinbar) verzichten.