Beiträge zum Stichwort ‘ Archaeologie ’

Auch Neandertaler aßen Lachs

22. September 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Eine Hypotheses, wieso die anatomisch modernen Menschen die Neandertaler in Europa vor rund 40.000 Jahren verdrängten, ist, dass Neandertaler in der Wahl ihrer Nahrung zu stark eingeschränkt gewesen wären und vor allem auf die Jagd von Großtieren angewiesen wären. So hätten sie z. B. keine Fischerei betrieben. Ein indirekter Hinweis darauf, dass die Neandertaler doch […]



Knochen von ostfriesischer Moorleiche sind durcheinandergeraten

2. September 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die ostfriesische Moorleiche „Bernie“ ist gerade etwas durcheinander. Denn weil sie soviel gereist ist, sind ihre Knochen nicht mehr unbedingt richtig angeordnet. Das glaubt zumindest das Ostfriesische Landesmuseum. Das Universitätsklinikum in Hamburg-Eppendorf nimmt die Leiche aus dem achten Jahrhundert deshalb jetzt noch mal unter die Lupe. Mediziner und eine Anthropologin wollen per Computertomographie Bilder machen […]



Archäologen entdecken Kettenhemd eines römischen Soldaten

17. August 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die Römer trugen bei Kämpfen öfter Kettenhemden – den Germanen waren die Dinger meistens zu schwer. Deshalb vermuten Wissenschaftler der Freien Uni Berlin auch, dass ihr Fundstück einem Römer gehört haben muss. Die Überreste des Kettenhemds haben sie nördlich von Göttingen gefunden. Dort haben sich Römer und Germanen im Jahr 235 wahrscheinlich eine erbitterte Schlacht […]



Dachsbau brachte Archäologen auf die Spur

12. August 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die Archäologen können sich bei einem Dachs bedanken. Denn er hat ihnen überhaupt erst verraten, dass sich in der Nähe der Burg Stolpe in der Uckermark prächtige Fürstengräber befinden. Die Gräber waren von einem Dachs unterhöhlt worden und so kam ein menschlicher Knochen zum Vorschein. Als Spezialisten genauer hinschauten, entdeckten sie unter anderem das Grab […]



Was antike Glasperlen über Handel und Handwerk der Römerzeit verraten

11. August 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die Rohstoffe antiker Glasperlen, die in ehemals rätischen Siedlungen in Bayern gefunden wurden, stammen offenbar nicht aus dieser Gegend – einige kamen offensichtlich aus Ägypten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Perlen am Forschungsreaktor TRIGA im Institut für Kernchemie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU). Insgesamt standen 42 Glasperlen, 38 aus der frühen Kaiserzeit (30 […]



Energie- und roffstoffeffizient: Beton nach altrömischem Vorbild

6. August 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die Archäologie hat in einer Gesellschaft, in dem der wirtschaftliche Nutzen oberstes Ziel aller kulturellen Aktivitäten ist, den Ruf ein schönes, aber ökonomisch wenig nützliches „Orchideenfach“ zu sein. Ein gutes Argument gegen auf ökonomische Effizienz gebürstete Archäologieverächter sind alte, oft in Vergessenheit geratetene technische Verfahren, die nicht selten effizienter sind als ihre modernen Gegenstücke. Schon […]



Christinisierung als politischer Schachzug

19. Juli 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Dass Harald Blåtand das Christentum auch aus politischen Gründen einführte, ist bekannt. Es ist gar nicht unwahrscheinlich, dass seine Behauptung, Dänemark sei unter seiner Herrschaft ein christliches Land geworden, eine politische Zweckbehauptung gewesen sein könnte, da viele Dänen im Privaten nach wie die alten Götter verehrten. Auf dem größeren der beiden aus dem 10. Jahrhundert […]



Spuren der „ersten Wikinger“ in Estland

18. Juni 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Zwei bemerkenswerte Schiffsfunde in Estland könnten darauf hinweisen, dass der „Wikinger-Sturm“ sich schon lange vor den bekannten Überfällen auf England und das europäische Festland zusammenbraute. Nach der üblichen Geschichtsschreibung begann die „Wikingerzeit“ am 8. Juni 793, als das auf einer Insel vor der Küste Nordostenglands gelegene Kloster Lindisfarne von „heidnischen Männern“ aus Skandinavien überfallen und […]



Tune-Schiff war kein Zeremonialschiff

17. Mai 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Das Tune-Schiff ist das am wenigsten gut erhaltene der drei Wikingerschiffe im berühmten Vikingskipshuset in Oslo. Eine gängige Theorie geht davon aus, dass das Schiff als zeremonielles „Grabschiff“ für die Beerdigung eines wikingerzeitlichen Fürsten gebaut worden war. Nun zeigt der Archäologe Knut Paasche in seiner Doktorarbeit, dass das Tune-Shiff auch auf hoher See eingesetzt wurde. […]