Beiträge zum Stichwort ‘ altsteinzeit ’

Altendorf im Saale-Holzland-Kreis: Rastplatz prähistorischer Jäger ausgegraben

6. Juli 2015 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Bei Altendorf im Saale-Holzland-Kreis haben Wissenschaftler vom Bereich für Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie der Universität Jena eine Station späteiszeitlicher Jäger ausgegraben. Durch die Ausgrabung wurde eine Fundstreuung von etwa 30 Quadratmetern dokumentiert. Der Urgeschichtler Prof. Dr. Clemens Pasda sagt, es handele sich um die erste archäologische Ausgrabung einer Magdalénien-Fundstelle in Thüringen seit über 40 Jahren. […]



„Schamanen. Jäger und Heiler Sibiriens“ Austellung im Neanderthal-Museum

10. Mai 2014 | Von | Kategorie: Termine

Vom 10. Mai bis 2. November 2014 Eine Ausstellungskooperation der Reiss-Engelhorn Museen Mannheim (rem) und des Neanderthal Museums Mettmann. Schamanen – sie rufen Hilfe aus einer anderen Welt herbei, um Körper und Geist ihrer Mitmenschen zu heilen. Die Reiss-Engelhorn Museen Mannheim und das Neanderthal Museum entführen sie in der gemeinsam konzipierten Ausstellung nach Sibirien, um […]



Homo sapiens zog früher aus Afrika aus als gedacht

22. April 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Der anatomisch moderne Mensch hat sich von Afrika aus in mehreren Wanderungswellen nach Asien und Europa ausgebreitet. Die ersten Vorfahren heutiger Menschen nahmen dabei wahrscheinlich schon vor rund 130.000 Jahren eine südliche Route über die Arabische Halbinsel in Richtung Asien. Zu diesem Ergebnis kommen Professorin Katerina Harvati und ihre Mitarbeiter vom Institut für Naturwissenschaftliche Archäologie […]



Steinzeit-Handabdrücke in Höhlen stammen vor allem von Frauen

16. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

In der Steinzeit haben die Menschen vor allem Jagdszenen an die Wände von Höhlen gemalt. Bisher ging man davon aus, dass diese Motive von den Jägern selbst, also von Männern stammen. Neue Forschungsergebnisse zeigen aber, dass das Gegenteil der Fall sein könnte und möglicherweise vor allem Frauen am Werk waren. Anthropologen der Pennsylvania State University […]



Auch Neandertaler aßen Lachs

22. September 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Eine Hypotheses, wieso die anatomisch modernen Menschen die Neandertaler in Europa vor rund 40.000 Jahren verdrängten, ist, dass Neandertaler in der Wahl ihrer Nahrung zu stark eingeschränkt gewesen wären und vor allem auf die Jagd von Großtieren angewiesen wären. So hätten sie z. B. keine Fischerei betrieben. Ein indirekter Hinweis darauf, dass die Neandertaler doch […]



Starben Neandertaler wegen schwachen Sozialverhaltens aus?

13. März 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Sind dem Neandertaler Schwächen im Sozialverhalten zum Verhängnis geworden? Diese These vertreten Anthropologen aus Oxford und London in den „Proceedings B“ der britischen Royal Society. Sie vermuten, dass große Teile des Neandertaler-Hirns damit beschäftigt waren, den massigen Körper und ein vergleichsweise großes Sehzentrum zu kontrollieren. Für komplexere Prozesse wie das Sozialverhalten sei deshalb kaum noch […]



Schon in der Eiszeit gab es „Berufskünstler“

24. Oktober 2012 | Von | Kategorie: Wissenschaft

3D-Scans an den über 15.000 Jahre alten Schiefergravierungen des Fundplatzes Gönnersdorf beweisen, dass es schon in der Altsteinzeit spezialisierte Künstler (oder Künstlerinnen) gab, die bereits den Regeln des „Goldenen Schnitts“ folgten, und deren Werke sich signifikant von den Nachahmungsversuchen unerfahrener Laien unterscheinden. Mit über 500 Frauen- und 240 Tierbildern sowie zahlreichen nichtfigürlichen Zeichen bilden die […]



Archäologie aus 1. Hand: Altsteinzeitliche Lebenswelten

15. Oktober 2012 | Von | Kategorie: Termine

„Schätze aus Schiefer – Neuwieder Künstler vor 15.000 Jahren“ Der Archäologe Wolfgang Heuschen berichtet über eines der wichtigsten Kapitel der frühen Kunstgeschichte, die gravierten Schieferplatten des altsteinzeitlichen Fundplatzes Gönnersdorf.



Elfenbeinwerkstatt zeigt: Raumplanung gab es schon vor 35.000 Jahren

14. September 2012 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Auf dem mindestens 35.000 Jahre alten Fundplatz Breitenbach bei Zeitz in Sachsen-Anhalt wurde eine Elfenbeinwerkstatt früher moderner Menschen in Europa entdeckt. Die Entdeckung der Archäologen des Forschungszentrums und Museums für menschliche Verhaltensevolution (MONREPOS) ist, zusammen mit den zuvor in Breitenbach ausgegrabenen Raumstrukturen, einer der frühesten Belege für gesellschaftlich koordinierte Raumnutzungskonzepte. Der Überraschungsfund glückte den Archäologen […]



Streit um die Evolution des Menschen

13. Juni 2012 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Wissenschaftler streiten über die Datierung von frühmenschlichen Knochen. (Wohl gemerkt, liebe Kreationisten und I.D.-ioten: Kein Streit über die Tatsache der Evolution des Menschen, und es ist auch etwas völlig Normales in der Wissenschaft, sich niemals mit Forschungsergebnissen zufrieden zu geben. Außerdem kann es schwierig sein, Fossilien einzuordnen.) In diesem Falle hat ein spanisches Forscherteam die […]