Beiträge zum Stichwort ‘ Achäologie ’

Getrudenberger Höhlen, Osnabrück: Beton ins mittelalterliche Bergwerk?

23. August 2013 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

(Via: archaeologik.de) In Osnabrück will die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben ein im Kern mittelalterliches Stollensystem mit Beton verfüllen. Das Gangsystem wurde 1333 erstmals genannt und wurde zuletzt als Luftschutzbunker genutzt, weshalb es in die Zuständigkeit der BIma fällt. Tatsächlicher Eigentümer sind neben der Stadt Osnabrück ein Klinikum sowie ein Privatmann, der erst vor kurzem eine Baugenehmigung […]



Über die Toten vergangener Zeiten – Ergebnisse archäologischer Untersuchungen auf der Trasse der geplanten A20

5. April 2013 | Von | Kategorie: Termine

Im Zuge der geplanten Autobahn A20 im Kreis Segeberg konnten im Sommer 2012 zwei Fundplätze ausgegraben werden, die interessante und reiche Bestattungen zu Tage brachten. Die Referentin wird über die Ergebnisse der Ausgrabungen in Todesfelde und Bark (beide Kreis Segeberg) berichten und einen Überblick über die verschiedenen Bestattungssitten während der Jungsteinzeit bis in die vorrömische […]



Marmorfragment ermöglicht vieleicht Einblick in Kenntnisstand antiker Astronomen

28. Januar 2011 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Berliner Wissenschaftshistoriker scannen antikes Marmorfragment mit eingravierter Sterndarstellung.



Neue Grabungen auf römisch-germanischen Schlachtfeld am Harzhorn geplant

6. Januar 2010 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Archäologen der Freien Universität Berlin planen weitere Grabungen auf dem vor zwei Jahren entdeckten römisch-germanischen Schlachtfeld am Harzhorn im Landkreis Northeim. Insgesamt haben die Archäologen in dem Waldstück in der Nähe des Kalefelder Ortsteils Oldenrode schon rund 1000 Fundstücke römischer Herkunft aus dem Boden geholt. Dabei handelt es sich vor allem um Waffen, Waffenteile und […]



Unschätzbarer Bootsfund einfach verrottet

12. März 2009 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die ältesten erhaltenen Boote aus dem Ostseeraum, immerhin ca. 7000 Jahre alt, sind in einer baufälligen ehemaligen Kaserne bei Schwerin verrottet. Die sogenannte Remise stürzte im Jahr 2004 teilweise ein – und begrub, was bis dahin von den Einbäumen noch übrig geblieben war. Von den jungsteinzeitlichen Booten, die, als sie 2002 bei Bauarbeiten in Stralsund […]



Warum kamen die Germanen nach Kamen?

7. Februar 2009 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Schon seit langem ist eine germanische Siedlung in Westick (heute ein Teil der Stadt Kamen) bekannt, die mittlerweile als der fundreichste Siedlungsplatz im nordwestlichen Germanien gilt.
Neue Funde weisen darauf hin, dass die Siedlung schon zur vorrömischer Zeit bestanden haben könnte.



Lagerplatz aus der Altsteinzeit bei Wesseling ausgegraben

11. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Erstmals seit Jahrzehnte wurde in Nordrhein-Westfalen wieder ein Lagerplatz spätaltsteinzeitlicher (spätpaläolithischer) Jäger entdeckt. Seine Besonderheit sind die ausgezeichnet erhaltenen Siedlungsstrukturen. Der Lagerplatz bei Wesseling wurde in den vergangenen Monaten untersucht, da das Gelände bald neu bebaut werden soll. Da Bimskörner von der Eruption des Laacher See-Vulkans in den Lehmablagerungen unterhalb des Fundhorizonts enthalten sind, kann […]



Bronzezeitliches Pferdegeschirr in Mecklenburg-Vorpommern entdeckt

26. September 2008 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Auf einem Acker bei Stormsdorf in Nordvorpommern konnte ein fast vollständig erhaltenes Pferdegeschirr aus der späten Bronzezeit geborgen werden. Das schätzungsweise 2800 Jahre alte Zaumzeug besteht aus mehr als 50 Einzelteilen. darunter tellerförmige Schmuckplatten, Ringe mit eingehängten Scheiben, Teile von Trensen und Bronzeperlen. Bericht auf „Freie Presse.de“: Nahezu komplettes Pferdegeschirr aus der Bronzezeit entdeckt.