Gjallarhorn Weblog

Heidnische Götter und der NSU

11. Juni 2015 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Ein überaus ärgerliches Detail brachte der Prozess gegen Beate Zschäpe wegen der Morde des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ mit sich. Mehrere Zeitungen und Online-Medien berichteten über einen wahrscheinlichen „heidnisch-germanischen“ Hintergrund des NSU, z. B. die österreichische Nachrichtenagentur APA (epa): Inspirierte heidnischer Götterglaube die NSU-Morde? [..]Im deutschen NSU-Prozess soll die Begeisterung des Terrortrios für nordische Gottheiten ausgeleuchtet werden. […]



Aufklärung mit „Kollateralschaden“

30. Mai 2015 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Wenn ein Kind oder ein Jugendlicher Euch wegen Eures Thorshammers für einen Nazi hält, könnte das am Kinderkanal liegen (ca. min 12:40): Gefahr von Rechts Grundsätzlich ist an der Folge der beliebten Kinder-Detektivserie „Die Pfefferkörner“ wenig auszusetzen. Das Thema ist auch wirklich wichtig, denn Nazis wanzen sich tatsächlich gern an nichts ahnende junge Menschen ´ran. […]



Gedanken zum 8. Mai

7. Mai 2015 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Die alten Nazis Die hatten wahrlich einen Sturm entfacht Den sie bekamen Und bald bekommen Auch ihre Erben von den Göttern eins aufs Dach Schon zur bedingungslosen Kapitulation Hat mein Gott 1945 nur gelacht! Duke Eibensang: Totengott-Ballade. 1. Vor 30 Jahren sagte Bundespräsident Richard von Weizsäcker in einer Rede zum Kriegsende, der 8. Mai sei […]



Stille Feiertage gefährden die Religionsfreiheit

25. März 2015 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Missionierende Atheisten können genau so eine „Landplage” sein wie missionierende Religionsvertreter. Daher bin ich nicht unbedingt ein Freund von Initiativen wie „Religionsfrei im Revier”, obwohl ich mit sehr vielen der Forderungen der „Lobby für Konfessionsfreie” sehr einverstanden bin. Vor etlichen Wochen erhielt „Religionsfrei im Revier” einen Bußgeldbescheid der Stadt Bochum in Höhe von 300 Euro, […]



Der neue Tempel – und ein altes Ärgernis

6. Februar 2015 | Von | Kategorie: Das Odins Auge Projekt, Gjallarhorn Weblog

Zuerst die erfreuliche Nachricht: Die Pläne der Ásatrúarfélag, einen Ásatrúarhof, einen “heidnisch-germanischen Tempel” auf dem Öskjuhlíð, einem Hügel in Reykjavík, zu errichten, werden in die Tat umgesetzt. Island: Neuer heidnischer Tempel wird gebaut, und sogar in der deutschsprachigen Presse wird darüber berichtet – z. B. recht gut von der österreichischen Zeitung „Die Presse”: Ein neuer […]



Imaginäre Gefahren, reale Hetze

30. Januar 2015 | Von | Kategorie: Das Odins Auge Projekt, Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

Der Hype um die „Akü-gida-Bewegungen” vom Spätherst 2014 klingt Ende Januar 2015 ab, der Gegenwind für sie wird stärker, und sie demontieren sich dankenswerterweise selber. Das schafft allerdings die „Ich-bin-kein-Nazi-aber”-Sager, alias „Rechtspopulisten”, nicht aus der Welt. Die Leute, die sich von Pediga usw., mobilisieren ließen, sind immer noch da, auch wenn sie nicht mehr montags […]



Wir sind Raif Badawi!

16. Januar 2015 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Nach massiven internationalen Protesten ist die weitere Prügelstrafe des saudi-arabischen Bloggers Raif Badawi verschoben worden – offiziell aus medizinischen Gründen. Das Justizsystem des mit dem Westen verbündeten streng islamischen Königreichs Saudi-Arabien trägt barbarische Züge. Der Blogger Raif Badawi, der die Website „Freie saudische Liberale“ betrieb, wurde wegen „Beleidigung der Islam“ zu zehn Jahren Haft und […]



Knallfreies Silvester?

28. Dezember 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Es gibt gute, sehr gute, Gründe dafür, zu Silvester nicht zu ballern. Außer den oft genannten – und richtigen – Gründen, dass der Pulverrauch in Städten zu geradezu abenteuerlichen Feinstaub-Belastungungen führt („Neujahrssmog“) und auch, dass Tiere (nicht nur Haustiere) unter dem „akustischen Dauerbeschuss“ leiden, gibt es nicht wenige schwer traumatisierte Menschen, die durch lautes Knallen […]



„Don’t buy this stuff!“ – Raubgrabungen und Illegaler Handel

17. Dezember 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

„Was tun?“ angesichts weltweit zunehmender Raubgräberei und dem boomenden Handel mit den geplünderten Kulturgütern fragten sich am 11. und 12. Dezember die Teilnehmer der internationalen Tagung, zu der das Deutsche Archäologische Institut, die Stiftung Preussischer Kulturbesitz und der Deutsche Verband für Archäologie eingeladen hatten. Es geht um nichts geringeres als das kulturelle Gedächtnis der Menschheit, […]



Zum Tode Ralph Giordanos

11. Dezember 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

„Deshalb: Ob Links oder Rechts, Groß oder Klein, Christ oder Muslim, Atheist oder Agnostiker – wer die Demokratie attakiert, sie angeht, beschädigen oder gar aufheben will, der kriegt es mit mir zu tun, dem gehe ich an die Kehle, der hat mich am Hals!“ Ralph Giordano Dankesrede zur Verleihung des „Arthur-Koestler-Sonderpreises“ 2014 Als Publizist trat […]