Odins Auge Artikel

Vor 20 Jahren – oder: Warum es die Nornirs Ætt überhaupt gibt

1. Mai 2015 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

1995 sah die Welt noch anders aus: +++ Das Internet ist nicht nur für die deutsche Bundesregierung, sondern auch für die meisten normalen und vernünftigen Menschen „Neuland”.+ Wer online geht, tut das meistens mit einem Einwahlmodem. + Flachbildschirme gibt es nur als Prototypen, + und die Handys, noch wenige Jahre zuvor backsteingroß und gefühlt bleibarrenschwer, […]



Imaginäre Gefahren, reale Hetze

30. Januar 2015 | Von | Kategorie: Das Odins Auge Projekt, Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

Der Hype um die „Akü-gida-Bewegungen” vom Spätherst 2014 klingt Ende Januar 2015 ab, der Gegenwind für sie wird stärker, und sie demontieren sich dankenswerterweise selber. Das schafft allerdings die „Ich-bin-kein-Nazi-aber”-Sager, alias „Rechtspopulisten”, nicht aus der Welt. Die Leute, die sich von Pediga usw., mobilisieren ließen, sind immer noch da, auch wenn sie nicht mehr montags […]



Was nicht gesund sein darf

10. Mai 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

Eigentlich gehört diese kleine Meldung in die Rubrik „Wissenschaft“: Kaffee ohne Milch reinigt die Zellen. Gute Nachrichten für Kaffeeliebhaber: Ohne Milch ist der belebende koffeinhaltige Aufguss nicht nur ein kalorienarmes Getränk, sondern kann auch den zellulären Selbstreinigungsprozess, die Autophagie, auslösen. Es gibt aber einen Grund, weshalb sie im „Gjallarhorn“ gelandet ist: Sie ist ein willkommener […]



Moralstrafrecht?

15. April 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

Ein rechtsstaatliches Grundprinzip ist es, die Gesinnung nicht zum Gegenstand des Strafrechts zu machen. Grundsätzlich gilt das auch für moralische Fragen. Wenn ich ständig Mordphantasien habe, aber weder versuche, wirklich einen Menschen umzubringen, noch damit drohe, dann bleibt der „Arm des Gesetzes“ völlig entspannt. Jedenfalls ist das theoretisch so. Nicht erst seit den neuesten Gesetzentwürfen […]



Fiktive Bedrohungen

26. Februar 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

Ein neue schreckliche Gefahr bedroht UNS ALLE: der TUGENDTERROR!!! Terror – das ist die systematische Verbreitung von Angst und Schrecken durch ausgeübte oder angedrohte Gewalt. Entführungen, um das gute Benehmen zu fördern? Eiskalte Morde an Menschen, denen es an Pflichtbewußtsein mangelt? Bombenanschläge im Namen der Großzügigkeit? Was, das ist gar nicht gemeint? Ach so, „Tugendterror“ […]



„Weiß“ ist keine Hautfarbe! (Teil 1)

26. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Statt einer Einleitung ein Liedzitat: Paint my face in your magazines Make it look whiter than it seems Paint me over with your dreams Shove away my ethnicity Nelly Furtado: Powerless (Say what you want). (Malt mein Gesicht in euren Magazinen an, und lasst es weißer aussehen als es ist. Übermalt mich mit euren Phantasien, […]



„Weiß“ ist keine Hautfarbe! (Teil 2)

26. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

(Teil 1) Wir alle sind „Afrikaner“ und alle Menschen stammen von „Schwarzen“ ab! Auch wenn es weiße Rassisten ungern hören: die ursprüngliche Hautfarbe des Menschen ist dunkelbraun (vulgo: „schwarz“). Die Menschen, ihre unmittelbaren Vorfahren und ihre nahen Verwandten entwickelten sich in Afrika. Damit wurden auch die Erbanlagen unserer Vorfahren von den Lebensbedingungen des tropischen Afrika […]



Stephan Grundy – nicht „rechts“ aber „völkisch“?

29. September 2013 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel, Szene

Üblicherweise werden die Begriffe „völkisch“ und „rechtsextrem“ eng miteinander verklammert. Angsichts der Tatsache, dass die Weltanschauung sowohl die „alten Nazis“ wie ihre „modernen“ Nachfolger durch und durch völkisch-rassistisch ist und auch die „Neuen Rechten“ völkisch denken, überrascht das nicht. Wie nicht zuletzt ein Blick nach Ungarn zeigt, kommt völkisches Denken aber nicht nur bei „Rechtsextremisten“ […]



Gefährliche Playmobil-Wikinger?

3. Juni 2013 | Von | Kategorie: Das Odins Auge Projekt, Odins Auge Artikel, Ætt Feature

Einige Überlegungen zum Umgang mit dem Konstrukt „Germanen“. Im letzten Raum der Ausstellung „Graben für Germanien“ im Bremer Focke-Museum geht es um das Fortwirken der völkischen Germanen-Ideologie nach dem Ende Nazi-Deutschlands 1945. Neben Neonazi-Devotionalien sind dort Zeitschriften und Buchtitel, Werbung und allerlei Nippes zu sehen, was ein Fortwirken des verhängnisvollen „Germanen-Mythos“ bis in die Gegenwart […]



Die Arbeitsreligion

9. Mai 2013 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Ein sehenswerter Film Am 2. Mai 2013, einen Tag nach dem „Tag der Arbeit“, kam ein unbedingt sehenswerter Dokumentarfilm in die Kinos: