Odins Auge Artikel

„Political Correctness“ – und wir Heiden

6. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel, Ætt Feature

Immer wieder werden wir in Kommentaren, Diskussionen und sogar in persönlichen Gesprächen als „PC-Heiden“ bezeichnet – und manchmal beschimpft. Mit „PC“ sind dabei nicht die gleichnamigen nützlichen elektronischen Rechen- und Kommunikationsknechte gemeint, sondern die böse, böse „Political Correctness“.

Wobei diese schmähend gemeinte Bezeichnung im Grunde genommen ein Kompliment ist.



Gustaf Kossinna, ein Vordenker der „völkischen Archäologie“

8. Juni 2016 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel, Ætt Feature

Angewandte Germanomanie? „Germanisches Gehöft“ – Illustration aus „Ursprung und Verbreitung der Germanen in vor- und frühgeschichtlicher Zeit“ von Gustaf Kossinna (1926) (3. Auflage, Kabitzsch, Leipzig 1936). Indiana Jones‘ Kampf gegen Nazi-Forscher hat bekanntlich einen wahren Kern. Den Archäologen des „Ahnenerbes“ der SS und ihren Rivalen vom „Reichsbund für Deutsche Vorgeschichte“ des „Amts Rosenberg“ war kein […]



Gustaf Kossinna, ein Vordenker der „völkischen Archäologie“ (2)

8. Juni 2016 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Kossinnas „siedlungarchäologische Methode“ Schon 1895 erwähnte der noch weitgehend unbekannte Bibliothekar und Germanist in einem Vortrag über „die vorgeschichtliche Ausbreitung der Germanen in Deutschland“ die Möglichkeit, die Ausbreitung von Völkern aufgrund von archäologisch erkennbaren „Kulturprovinzen“ zu erforschen. Dennoch dauerte es bis 1911, bis Kossinna über seine „siedlungsarchäologische Methode“ im Buch „Die Herkunft der Germanen; zur […]



Gustaf Kossinna, ein Vordenker der „völkischen Archäologie“ (3)

8. Juni 2016 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Archäologie als Mittel im politischen Machtkampf Wissenschaft im Dienste nationalistischer Eroberungspropaganda: „Das Weichselland. Ein uralter Heimatboden der Germanen“ (1919)“ Nach dem Ende des ersten Weltkriegs war nicht mehr zu übersehen, dass Kossinna sich mehr um die völkischen Ideologie und die nationalistisch gefärbten Tagespolitik kümmerte, als um seine wissenschaftliche Arbeit. Kossinna versuchte allen Ernstes, mit seiner […]



Wo gehörst du hin?

25. Mai 2016 | Von | Kategorie: Das Odins Auge Projekt, Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

Wer Heidentum für „unpolitisch“ hält, braucht sich mit (zum Beispiel) Astrologie, Orakeln gleich welcher Art und erst recht so Sachen wie sympathetischer Magie oder ähnlichem gar nicht erst abzugeben. Denn wenn die Sterne Einfluss auf unser Geschick nehmen, Gottheiten verschiedenster Herkunft und Ausformung uns persönliche Zeichen geben und sich sogar zu Handlungen durch menschengemachte Rituale […]



Netzwerk HOLON – eine Nachbetrachtung

28. Juni 2015 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

Vor mitlerweile zehn Jahren verfasste ich den Artikel „Netzwerk HOLON – Wer liegt mit wem im ökospirituellen Bett?“ Aus heutiger Sicht ist der Artikel teilweise veraltet – und ich würde das Thema heute anders angehen. Dennoch lasse ich ihn, quasi als „Zeitdokument“, unverändert auf der „Nornirs Ætt“-Website. Vor allem, da sich die Ideologie, soweit ich […]



Vor 20 Jahren – oder: Warum es die Nornirs Ætt überhaupt gibt

1. Mai 2015 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel

1995 sah die Welt noch anders aus: +++ Das Internet ist nicht nur für die deutsche Bundesregierung, sondern auch für die meisten normalen und vernünftigen Menschen „Neuland”.+ Wer online geht, tut das meistens mit einem Einwahlmodem. + Flachbildschirme gibt es nur als Prototypen, + und die Handys, noch wenige Jahre zuvor backsteingroß und gefühlt bleibarrenschwer, […]



Imaginäre Gefahren, reale Hetze

30. Januar 2015 | Von | Kategorie: Das Odins Auge Projekt, Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

Der Hype um die „Akü-gida-Bewegungen” vom Spätherst 2014 klingt Ende Januar 2015 ab, der Gegenwind für sie wird stärker, und sie demontieren sich dankenswerterweise selber. Das schafft allerdings die „Ich-bin-kein-Nazi-aber”-Sager, alias „Rechtspopulisten”, nicht aus der Welt. Die Leute, die sich von Pediga usw., mobilisieren ließen, sind immer noch da, auch wenn sie nicht mehr montags […]



Was nicht gesund sein darf

10. Mai 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

Eigentlich gehört diese kleine Meldung in die Rubrik „Wissenschaft“: Kaffee ohne Milch reinigt die Zellen. Gute Nachrichten für Kaffeeliebhaber: Ohne Milch ist der belebende koffeinhaltige Aufguss nicht nur ein kalorienarmes Getränk, sondern kann auch den zellulären Selbstreinigungsprozess, die Autophagie, auslösen. Es gibt aber einen Grund, weshalb sie im „Gjallarhorn“ gelandet ist: Sie ist ein willkommener […]



Moralstrafrecht?

15. April 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog, Odins Auge Artikel

Ein rechtsstaatliches Grundprinzip ist es, die Gesinnung nicht zum Gegenstand des Strafrechts zu machen. Grundsätzlich gilt das auch für moralische Fragen. Wenn ich ständig Mordphantasien habe, aber weder versuche, wirklich einen Menschen umzubringen, noch damit drohe, dann bleibt der „Arm des Gesetzes“ völlig entspannt. Jedenfalls ist das theoretisch so. Nicht erst seit den neuesten Gesetzentwürfen […]