Wissenschaft

Dachsbau brachte Archäologen auf die Spur

12. August 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die Archäologen können sich bei einem Dachs bedanken. Denn er hat ihnen überhaupt erst verraten, dass sich in der Nähe der Burg Stolpe in der Uckermark prächtige Fürstengräber befinden. Die Gräber waren von einem Dachs unterhöhlt worden und so kam ein menschlicher Knochen zum Vorschein. Als Spezialisten genauer hinschauten, entdeckten sie unter anderem das Grab […]



Was antike Glasperlen über Handel und Handwerk der Römerzeit verraten

11. August 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die Rohstoffe antiker Glasperlen, die in ehemals rätischen Siedlungen in Bayern gefunden wurden, stammen offenbar nicht aus dieser Gegend – einige kamen offensichtlich aus Ägypten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Perlen am Forschungsreaktor TRIGA im Institut für Kernchemie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU). Insgesamt standen 42 Glasperlen, 38 aus der frühen Kaiserzeit (30 […]



Energie- und roffstoffeffizient: Beton nach altrömischem Vorbild

6. August 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die Archäologie hat in einer Gesellschaft, in dem der wirtschaftliche Nutzen oberstes Ziel aller kulturellen Aktivitäten ist, den Ruf ein schönes, aber ökonomisch wenig nützliches „Orchideenfach“ zu sein. Ein gutes Argument gegen auf ökonomische Effizienz gebürstete Archäologieverächter sind alte, oft in Vergessenheit geratetene technische Verfahren, die nicht selten effizienter sind als ihre modernen Gegenstücke. Schon […]



Christinisierung als politischer Schachzug

19. Juli 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Dass Harald Blåtand das Christentum auch aus politischen Gründen einführte, ist bekannt. Es ist gar nicht unwahrscheinlich, dass seine Behauptung, Dänemark sei unter seiner Herrschaft ein christliches Land geworden, eine politische Zweckbehauptung gewesen sein könnte, da viele Dänen im Privaten nach wie die alten Götter verehrten. Auf dem größeren der beiden aus dem 10. Jahrhundert […]



„Sutton Hoo“-Schiff – sehenswerte Online-Präsentation

27. Juni 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

1939, kurz vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs, grub der Archäologe Basil Brown den größten von 18 Grabhügeln bei Estland entdeckten Schiffsgräbern interessant, einmal, weil sie ein anschauliche zeigt, wie ein längst vermodertes Schiff anhand seine Spuren im Boden rekonstruiert wird, anderseits, weil es durchaus Parallelen gibt: viele Grabbeigaben in Sutton Hoo weisen auf eine […]



Spuren der „ersten Wikinger“ in Estland

18. Juni 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Zwei bemerkenswerte Schiffsfunde in Estland könnten darauf hinweisen, dass der „Wikinger-Sturm“ sich schon lange vor den bekannten Überfällen auf England und das europäische Festland zusammenbraute. Nach der üblichen Geschichtsschreibung begann die „Wikingerzeit“ am 8. Juni 793, als das auf einer Insel vor der Küste Nordostenglands gelegene Kloster Lindisfarne von „heidnischen Männern“ aus Skandinavien überfallen und […]



Flotte aus der Bronzezeit in Großbritannien entdeckt

4. Juni 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Eines der Boote ist sogar nach mehr als 3.000 Jahren noch seetüchtig. In Großbritannien haben Archäologen eine kleine Flotte von acht gut erhaltenen Schiffen aus der Bronzezeit entdeckt, berichtet die britische Tageszeitung „The Daily Telegraph“. Eines davon sei knapp neun Meter lang. Die Forscher vermuten, dass die Schiffe absichtlich versenkt wurden – warum, das ist […]



Varusschlacht – Wie die Germanen mit Kriegsbeute umgingen

30. Mai 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

In der Geschichtsschreibung ging sie als „Schlacht im Teutoburger Wald“ ein, die sogenannte Varusschlacht, in der im Jahre 9 unserer Zeitrechnung ein römisches Heer einem Bündnis germanischer Stämme unterlag. Seit 25 Jahren wird in Kalkriese nördlich von Osnabrück ein ausgedehntes Kampfareal archäologisch erforscht, das sehr wahrscheinlich als Ort dieser militärischen Auseinandersetzung identifiziert werden kann. Die […]



„Hafen der Häuptlinge“ in Borre

25. Mai 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Im südnorwegischen Borre haben österreichische und norwegische Forscher einen in seiner Struktur einzigartigen Häuptlingssitz aus der Wikingerzeit entdeckt. Behilflich waren dabei neu entwickelte Bodenradarsysteme, die speziell für den Wintereinsatz auf verschneiten Flächen ausgelegt sind. Der Fundort Borre in der Gemeinde Horten, Vestfold, umfasst die größte Ansammlung monumentaler Grabhügel aus der Zeit von ca. 600 – […]



Die Pest zur Zeit Kaiser Justinians war wirklich die Pest

12. Mai 2013 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Internationales Forscherteam beendet Debatte um Seuche im 6. Jahrhundert – 1500 Jahre alte Skelette aus Aschheim tragen die genetische Information des Pesterregers. In einer aktuellen Studie gelang es einem Forscherteam aus München, Mainz und Arizona erstmals zweifelsfrei Pest-DNA aus Skeletten des sechsten Jahrhunderts zu isolieren und zu typisieren. Damit ist der Beweis erbracht, dass an […]