Ætt Feature

Ein gutes Jahr und Frieden

21. Dezember 2008 | Von | Kategorie: Ætt Feature, Ætt-News


Jul feiern – Nazi-Sonnwendfeuer löschen!

14. Dezember 2008 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog, Ætt Feature

Jul feiern am offenen Feuer in dunkler Winternacht ist schön. Weniger schön ist es, dass auch dieses Jahr wieder mit Sonnenwendfeier von Nazis und anderen Rechtsextremisten zu rechnen ist. In Eschede treffen sich seit Jahrzehnten Nazis zu größeren Veranstaltungen. Regelmäßig fanden und finden NPD-Treffen oder Sonnwendfeiern auf dem Hof von Joachim Nahtz statt. Für den […]



Bundesgerichtshof verbietet Keltenkreuz

15. November 2008 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog, Ætt Feature

Bisher war das Keltenkreuz nur im Zusammenhang mit der verbotenen verfassungsfeindlichen “Volkssozialistischen Bewegung Deutschlands/Partei der Arbeit” (VSBD/PdA) verboten.

Der Bundesgerichtshof hat am 14. November 2008 einen Beschluss vom 01. Oktober 2008 veröffentlicht, nach das Keltenkreuz den Straftatbestand des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (§ 86 a StGB) erfüllt, wenn das Symbol isoliert, d. h. ohne konkreten Hinweis auf die verbotene Organisation öffentlich verwendet wird. […]



Die New York Times vom 4. July 2009

14. November 2008 | Von | Kategorie: Fun & Mumpitz, Ætt Feature


Datenschutz – es ist Zeit zum Handeln!

6. November 2008 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog, Ætt Feature

Wenn es nach dem Plänen der Bundesregierung geht, könnten wir zum ersten Januar eine Bundes-Geheimpolizei bekommen – mit den zahlreichen bekannten Problemen: Vermischung von Polizei und Geheimdienstarbeit, fehlende richterliche und bundesanwaltliche Kontrollen, Kompetenzwirrwarr mit den Ländern, Auskunftspflicht für Journalisten, großem Spähangriff auf Privatwohnungen und auch die heimliche Online-Durchsuchung (wenn sie denn mehr als eine fixe […]



Ætt-Seiten wieder so umfangreich wie ehedem

28. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Ætt Feature, Ætt-News

Wir freuen uns, dass die neuen Ætt-Seiten inzwischen wieder kräftig befüllt im Netz stehen. In unseren beiden Artikelrubriken, Artikel & Essays, unter der Artikel zu dem, was wir unter Kultur, Geschichte, Weltbild, Erfahrung und Erforschung verstehen, als auch unter Odins Auge, das sich die Betrachtung unserer Gesellschaft und ihrer mitunter garnicht so modernen und aufgeklärten […]



Nornirs Ætt zieht endlich neue Seiten auf

17. August 2008 | Von | Kategorie: Ætt Feature, Ætt-News

Nach dem Servercrash, der unsere alten Webseiten leider komplett zerlegt hatte, weil Backups bekanntermaßen nur was für Weicheier sind, haben wir uns gedacht, dass das einjährige Jubiläum dieses folgenschweren Ereignisses nun doch ein schöner Anlass wäre, mit der neuen Website durchzustarten.

Ganz fertig ist das alles noch nicht, vor allem fehlen noch einige unserer kulturellen Artikel und auch des Projektes „Odins Auge“ – die werden aber die Tage nach und nach wieder eingepflegt werden.

Das Gjallarhorn starten wir einfach wieder neu, alte Blog-Postings einzupflegen erscheint für ein Weblog, das von Aktualität lebt, dann doch eher müßig. Wer unbedingt alte Gjallarhornbeiträge lesen will kann das aber gerne bei Archive.org oder im Google Reader, der alle alten Gjallarhornartikel von März 2006 an gespeichert hat, tun – einfach „Abonement hinzufügen“ klicken und http://www.nornirsaett.de/feed/ eingeben.



Allthing 2008 der Nornirs Ætt

16. August 2008 | Von | Kategorie: Ætt Feature, Ætt-News

Vom 1. – 3. August 2008 fand das Althing-Wochenende der Nornirs Ætt in Hauset (Belgien) statt. Alle vier Drengr, die dieses Jahr ihr Probejahr beendeten, wollten als Vollmitglied in die Nornirs Ætt aufgenommen werden und wurden dies auch. Die Drengr-Steine konnten wir aber gleich wieder brauchen: vier neue Drengr nutzen die Zeit bis zum nächsten […]



Ariosophie – was ist das und wo kommt sie her?

13. August 2008 | Von | Kategorie: Odins Auge Artikel, Ætt Feature

Die Ariosophie ist eine spirituell verbrämte Ideologie aus dem 19. Jh., die nicht nur den alten Nazis den geistigen Überbau mitlieferte, sondern auch noch in der Gegenwart die Menschheit einteilt in “wertvolle” bis hin zu “weniger wertvollen”, mithin “unwertigen Rassen” – und damit erheblichen sozialen Schaden anrichtet. Während spätestens seit der bedingungslosen Kapitulation Nazideutschlands wenigstens “wissenschaftlicher” Rassenwahn weltweit endgültig diskreditiert sein dürfte, feiert die Ariosophie samt ihren Ablegern speziell in esoterischen und heidnischen Kreisen nach wie vor (oder wieder) giftige Urständ´. […]