Archiv für Juli 2014

Nornirs-Ætt-Glossar

30. Juli 2014 | Von | Kategorie: Kultur & Weltbild

Sammlung erklärungsbedürftiger Wörter aus dem Wortschatz der Nornirs Ætt. Allthing (Althing, AlÞing) Konsensdemokratische (und gesetzgebende) Versammlung der Nornirs Ætt in spirituellem Kontext. Höchste Instanz der Gemeinschaft: Hier werden sämtliche gruppenrelevanten Angelegenheiten erörtert, geregelt, kodifiziert, strategische und taktische Maßnahmen beschlossen, Mitgliedschaften und Personalfragen bestimmt. Das Allthing findet alljährlich – gewöhnlich Ende Juli / Anfang August – […]



Mythos Genie: Wie sich kreatives Potenzial bei Jugendlichen heben lässt

30. Juli 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Forscher der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg (FAU) und der TH Nürnberg untersuchen die Bedingungen, unter denen Schreiben und ästhetisches Gestalten gelingen. Wann ist ein Text eigentlich ein „guter“ Text? Und wann gelten eine Zeichnung oder ein Bild als gelungen? Objektive Kriterien, um eine kreative Leistung einzuschätzen – sei es hinsichtlich des Kreativprozesses oder des fertigen Produkts […]



Althing 2014 – wieder mal auf dem Bragishof …

29. Juli 2014 | Von | Kategorie: Ætt Feature, Ætt-News

Der 19. Althing (Alþing für alle Freunde der altnordischen Sprache) der Nornirs Ætt fand vom 25. bis 27. Juli im Jahre 2014 der üblichen Zeitrechnung statt.



Antisemitismus – kein Thema?

29. Juli 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Antisemitismus war schon etliche Male Thema auf diesen Seiten. Daher sollte er „kein Thema“ – im umgangssprachlichen Sinn von „das ist doch selbstverständlich“ – sein. „Kein Thema“ – im ebenfalls umgangsprachlichen Sinne von „das ist für uns nicht wichtig“ – ist Antisemitimus meiner Ansicht nach nicht. Aus gleich drei Gründen: In letzter Zeit war nicht […]



In Indien werden tausende Frauen als Hexen verfolgt

25. Juli 2014 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Ob in Indien das Thema „Hexenjagd“ sehr präsent ist und jede Woche Zeitungsberichte darüber erscheinen, wird es außerhalb Indiens kaum wahrgenommen. Letzte Woche wurde in Chandrapur ein Mann gelyncht und seine Frau von einem Mob verprügelt, weil sie schwarze Magie ausgeübt hätten, berichtete die Times of India. Ein weiterer Frau, die der Hexerei angeklagt war, […]



Der Wilde Westen und der mittelalterliche Landesausbau

25. Juli 2014 | Von | Kategorie: Wissenschaft

„Besiedlung“, „Aufsiedlung“ oder „Kolonisation“ – das klingt wie „Eroberung von Wildnis“, auch wenn es z. B. um Klostergründungen im Mittelalter geht, oder für frühmittelalterliche Aufsiedlungen in Süddeutschland, wo aus der Chronologie der Reihengräberfelder, aus Ortsnamen, Flur- und Dorfformen immer wieder auf eine herrschaftlich gelenkte Aufsiedlung geschlossen wurde. Populäre Geschichtsdarstellungen malen da gern das Bild fleißiger […]



Die Singvøgel – Samstag, 2. August 2014 – live in Würzburg

19. Juli 2014 | Von | Kategorie: Termine

Konzert Ringparkfest Ringpark Klein Nizza 97070 Würzburg Zum Gedenken an den Geburtsort Karans und Duke Meyers – das Weißtenoch-Gedächtmix-Konzert mit den heftigsten Songs aus unserem bewegten Leben (oder umgekehrt)! Mit funkelnagelneuen Hastenich’gehört-Hits des heißesten Weichrocktrios seit der großen Nutellaschmelze (“seriously hot”, wie selbst die Briten anerkennen)! Jetzt Stehplätze sichern!



Slawentage in Starigrad (Oldenburg in Holstein)

12. Juli 2014 | Von | Kategorie: Termine

Am 19. und 20. Juli 2014 beim Oldenburger Wallmuseum! Seit 2006 geben auf der Veranstaltungswiese des Wallmuseums von jährlich sich Händler und Handwerker, aber auch wilde Kämpfer ein Stelldichein und zeigen den Besuchern, wie es im Mittelalter zuging. Tageskarte mit Zugang zu allen Museumsbereichen und Museumsführung: Erwachsene 7,50 €, Jugendliche unter 18 Jahren 4,00 €, […]



Wettbewerb 2014 „Aktiv für Demokratie und Toleranz“

7. Juli 2014 | Von | Kategorie: Termine

Zum 14. Mal schreibt das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) in diesem Jahr den Wettbewerb “Aktiv für Demokratie und Toleranz” aus. Den Gewinnern winken Geldpreise im Wert von 1.000 bis 5.000 Euro und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit.