Archiv für November 2010

Aus Rücksichtslosigkeit: Hügelgräber im Limbacher Forst zerstört

25. November 2010 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Der größte prähistorische Friedhof im Landkreis Dachau ist verwüstet worden. In einem Waldstück des Lindacher Forstes zwischen Altstetten und Sulzemoos haben sich Radspuren sogenannter Holzerntefahrzeuge (Harvester) tief in die Grabhügel eingegraben. Einige haben anscheinend als Geländeparcours für Quads gedient. Mehr: Hügelgräber zerstört (SZ online)



Probleme, die keine sind

25. November 2010 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

„Die Konstruktion virtueller Gefahren ist ein beliebtes Mittel zur Manipulation. Oft in Kombination mit dem Ignorieren echter Gefahren.“ (Karan) Das gilt nicht nur für die sattsam bekannten Terrorwarnungen, oder Warnungen vor dem angeblichen Milliardenmarkt Kinderpornographie. Wobei es nicht uninteressant ist, sich anzusehen, welche Anschlagspläne medial hochgekocht werden – und welche eher nicht. Nicht alle „Probleme“, […]



„Heidentum ist kein Faschismus“ – das Video

23. November 2010 | Von | Kategorie: Szene

Von der Kampagne Kampagne „Heidentum ist kein Faschismus – Heiden für Menschenrechte“ (Musik: Singvøgel – Freundchen!)



Terrorhysterie? „Wir haben keine Angst“

22. November 2010 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Eine sehr schöne und unterstützenswerte Aktion von Mario Sixtus, denn: Worum geht es beim Terror? Definitionsgemäß um Angst! Wer Angst verbreitet, arbeitet den Terroristen entgegen. Wir haben keine Angst! Gefährlicher als es ein Terroranschlag für unseren Staat jemals sein könnte, sind überaktive Politiker. Sie wollen im Windschatten einer vermeintlichen oder realen Terrorbedrohung unsere Freiheitsrechte beschneiden, […]



Thementag „Wandern zwischen den Welten“

22. November 2010 | Von | Kategorie: Termine

am Samstag, 27.November 2010 16:00 bis circa. 22:00 Uhr in den Räumen des Bildungswerk Blitz e.V. Kirchplatz 6, Pößneck/Thüringen …



2012 kommen die Kelten nach Stuttgart

17. November 2010 | Von | Kategorie: Termine

Vom 15. September 2012 bis 17. Februar 2013 wird die wohl größte Kelten-Ausstellung seit dreißig Jahren in Stuttgart präsentiert. Unter dem Titel „Die Welt der Kelten. Zentren der Macht – Kostbarkeiten der Kunst“ erarbeiten das Archäologische Landesmuseum Baden-Württemberg und das Landesmuseum Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart und dem Historischen […]



Ein Musterbeispiel für Raubgräbermentalität

15. November 2010 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Es ist schwer vorstellbar, dass der ehemalige RTL-Geschäftsführer und „Pionier des Privatfernsehens“, Helmut Thoma, locker und entspannt in einem Interview mit einer Sonntagszeitung zum Beispiel über Steuerhinterziehungen, Bestechungen, Unterschlagungen, Betrügereien oder mutwillige Vertragsbrüche reden würde. Mit einem Verbrechen, das Thoma nach eigenen Angaben verübte, tut er sich dagegen auffällig leicht. In einem Interview mit der […]



Endlich nazifreies Jul in der Südheide?

12. November 2010 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Alle Jahre wieder, und zwar zweimal jährlich, feierten jeweils mehrere Hundert Neonazis in Eschede bei Celle ihre “Sonnenwendfeiern” auf dem Gehöft des Landwirtes und NPD-Mitgliedes Joachim Nahtz („Nazi-Nahtz“). Zwischendurch gab es auf Nazi-Nahtz‘ Hof auch mal Konzerte mit „völkischem“ und rassistischem Liedgut. Der niedersächsische Verfassungsschutz hatte mehrfach darauf hingewiesen, dass auf diesen Treffen offenkundig auch […]



Singvøgel live in Sonthofen!

11. November 2010 | Von | Kategorie: Termine

Wer in der Gegend um Sonthofen wohnt und die unvergleichlichen Singvøgel life erleben möchte, hat dazu am Freitag, dem 19. November, Gelegenheit. Kultur-Werkstatt, Altstädter Str. 7 87537 Sonthofen. Beginn: 20 Uhr Eintritt: Erw: 14.00 / Erm. 12.00



Die ersten Bauern Mitteleuropas waren Einwanderer

10. November 2010 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Kein Epochenwechsel hat die Geschichte der Menschheit ähnlich fundamental beeinflusst wie die „Neolithische Revolution“, der Übergang zur Tierzucht und Ackerbau. Unstrittig ist, dass die ersten Bauern vor 11.000 Jahren im „fruchtbaren Halbmond“ lebten. (Mesopotamien, Ostanatolien, östlicher Mittelmeerrand – so genannt, weil diese Gebiete an wasserarme Wüsten und Halbwüsten grenzen.) Vor etwa 7.500 Jahren erreichte der […]