Archiv für April 2010

“Mai sei!”

30. April 2010 | Von | Kategorie: Ætt Feature, Ætt-News

Wir wünschen Euch einen gelungenen Sprung in den Wonnemond – wie auch immer, wo auch immer und trotz allem auch immer! Außerdem ist der Mai ein Monat voller Köstlichkeiten!



“Wikingerlager” bei der Turmhügelburg Lütjenburg

28. April 2010 | Von | Kategorie: Termine

Zu Pfingsten findet an der Turmhügelburg bei Lütjenburg das schon beinahe traditionelle “Wikingerlager” mit Wikingermarkt (dort auch zu treffen: unserer Freunde von Neunholz) und dem Wettkampf um das “Ehrbare Lütjenburger Schwert” statt. Es spielt die Mittelalterband Wortsatia.



Esche und Ulme auch in Schweden auf der “Roten Liste”

28. April 2010 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Für mitteleuropäische Besucher wirkt Schweden – jedenfalls das ländliche Schweden nördlich von Dalarna – oft wie ein Naturparadies. Das Bild, dass die “rote Liste der gefährdeten Arten” gibt, korrigiert das Klischee von der “unberührten Wildnis des Nordens”, das auf die meisten Teile Schwedens schon lange nicht mehr zutrifft. Nach einer Meldung des Schwedischen Forschungsrates geht […]



Mühleneinweihung mit den “Singvøgeln” fällt leider aus!

26. April 2010 | Von | Kategorie: Termine

ACHTUNG! Das angekündigte Konzert der “Singvøgel” am Samstagabend, den 1. Mai 2010 in der großen Scheune der Einbacher Mühle im Odenwald fällt leider aus! Es tut uns in der Seele weh, aber die Fete zu Beltane muss leider abgesagt werden Unendlich traurige Grüße von euren Singvøgeln Duke, Karan & Sven



Schütz das Christentum vor dem Islam?

26. April 2010 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Unter selbsternannten “Verteidigern des Abendlandes” wie zum Beispiel Udo Ulfkotte (einige seiner Bücher: “Der Krieg in unseren Städten”, “Vorsicht Bürgerkrieg!”, “Heiliger Krieg in Europa”, “SOS Abendland”) ist es ausgemachte Sache: allein christliche Werte (und deren Hüter, die christlichen Kirchen) schützen den “Westen” vor der Eroberung durch fanatische Moslems. Dass das konservative christliche Geistliche ähnlich sehen, […]



Von wegen “Prügel haben mir auch nicht geschadet”

18. April 2010 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

Norbert Walter, bis vor Kurzem Chefvolkswirt der Deutschen Bank und immer noch Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken, verteidigt Bischof Mixa und das Prügeln von Kindern – Nicht geschadet? (telepolis). Walter ist einer der wenigen, die dem Augsburger Bischof Mixa nach seinem “Watschengeständnis” öffentlich beisprangen. Mit einem “Argument”, das Anhänger der “Schwarzen Pädagogik” seit eh […]



Je größer die Bevölkerung, desto ausgefeilter die Technologie

15. April 2010 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Je mehr Mitglieder eine Gesellschaft hat und je besser die Vernetzung mit den Nachbarn ist, desto vielfältiger und komplexer ist ihre Technologie. Das jedenfalls ist eine gängige Annahme unter Ethnologen wie auch unter Historikern. Den Zusammenhang zwischen dem Werkzeuginventar einer Gesellschaft und ihrer Populationsgröße wollen Michelle Kline und Robert Boyd von der University of California […]



Jungsteinzeitliche Megalithen älter als angenommen

14. April 2010 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die Steinsetzung von Cut Hill im Dartmoor der südenglischen Grafschaft wurde bereits ab etwa 3100 v. u. Z. errichtet. Damit sind die Megalithen zwischen 200 und 1500 Jahre älter als bisher angenommen. Die Datierung der monumentaler Megalithen, wie sie ab der Jungsteinzeit an vielen Orten Europa errichtet wurden, mit Hilfe der Radiokarbonmethode ist schwierig, da […]



Nahtoderlebnis – nichts als ein hoher CO2-Spiegel?

10. April 2010 | Von | Kategorie: Wissenschaft

Die Meldung ging Anfang April durch die Medien: Die Nahtod-Erfahrungen, über die Überlebende eines temporären Herzstillstands manchmal berichten, könnten eine banale Erklärung haben. Slowenische Forscher führen sie im Fachblatt “Critical Care” auf den Anstieg des Kohlendioxids im Blut zurück.



Hexenjagden auch in Indien

5. April 2010 | Von | Kategorie: Gjallarhorn Weblog

In einigen Teilen Indiens sind Hexenjagden leider keine finsteren Kapitel der Geschichte. Ähnlich wie bei den afrikanischen Hexenhysterien sind die Opfer vor allem Frauen in ländlichen Gegenden. Regelrechte Hexenjagden gibt es im indischen Bundesstaat Jharkhand. Crusade against withcraft by street plays in Jharkhan (news.oneindia.in) (Die Überschrift ist etwas irreführend: der “Kreuzzug” richtet sich nicht die […]